1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Im Herbst 2023 rollen neue Straßenbahnen durch Darmstadt

Erstellt:

Von: Annette Schlegl

Kommentare

Das Darmstädter Verkehrsunternehmen Heag mobilo stellt neues Modell „Tina“ erstmals auf der Innotrans-Messe vor.

In etwa einem Jahr wird „Tina“ durch Darmstadt rollen. Tina steht für „total integrierter Niederflur-Antrieb“ und bezeichnet ein neu entwickeltes Straßenbahnmodell. Noch während der Testphase im Jahr 2020 hatte das Darmstädter Verkehrsunternehmen Heag mobilo 14 dieser Triebwagen beim Schweizer Eisenbahnhersteller Stadler bestellt, und schon ein Jahr später folgte eine Order für elf weitere Fahrzeuge, die in Darmstadt als neue Baureihe ST15 unterwegs sein werden. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf insgesamt rund 100 Millionen Euro.

Die Produktion der Darmstädter ST15 läuft, so teilt das Unternehmen Stadler mit, „auf Hochtouren“. Der Hersteller präsentiert die neuen Niederflurfahrzeuge nun gemeinsam mit der Heag mobilo erstmals der Öffentlichkeit und zwar von heute, Dienstag, bis zum Freitag, 23. September, auf der Innotrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik, in Berlin.

„Tina“ hat auf 43 Metern Länge Platz für 272 Fahrgäste, davon 101 auf Sitzplätzen. Die Straßenbahn ist laut Hersteller vollständig mit Klimaanlagen ausgerüstet, die mit dem natürlichen Kältemittel CO2 arbeiten und somit „das niedrigste mögliche Ozonabbaupotenzial sowie das niedrigste Treibhauspotenzial aufweisen“.

Ein Fahrassistenzsystem mit Notbremseingriff, Totwinkelkameras und einer Verkehrsschildererkennung erhöht die Verkehrssicherheit. „Die neuen Straßenbahnen werden die modernsten in ganz Deutschland sein“, sagt Heag-mobilo-Sprecherin Ann-Kristina Natus und spricht von „mehr Komfort und mehr Barrierefreiheit“. ann

Auch interessant

Kommentare