1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Ideenbörse des DRK

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fokus auf Sozialarbeit

Menschen zu helfen, das ist die Aufgabe des Roten Kreuzes weltweit. Das DRK Mörfelden widmet sich ihr seit mehr als 90 Jahren – bei Einsätzen mit der Feuerwehr oder im Katastrophenschutz, bei Blutspendeterminen und Sanitätswachdiensten. Nun wendet sich der Mörfelder Ortsverein einem weiteren Aufgabengebiet zu: der Wohlfahrts- und Sozialarbeit.

Mit der Sozialarbeit wollen die DRK-Ortsvereine ihr Profil schärfen. Zugleich ist sie ein Hauptbestandteil der deutschlandweiten Rotkreuz-Arbeit. Dazu zählt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Senioren oder Menschen mit Migrationshintergrund, aber auch Therapiehundearbeit, Hausaufgabenhilfe, Gedächtnistraining oder Gesprächskreise.

Die im April gegründete neue Gemeinschaft unter dem Dach des DRK-Ortsvereins Mörfelden wird von Tim Thielecke (24) geleitet. Seit 2011 engagiert er sich ehrenamtlich im Roten Kreuz Mörfelden. „Die Sozialarbeit verkörpert für mich einen Großteil des DRK“, so der neue Leiter. Sein Ziel ist es, eine erfolgreiche Gemeinschaft aufzubauen. Dabei ist jeder willkommen. Unterstützt wird Thielecke von der ebenfalls 24-jährigen Hanna Bieske. Bieske ist seit 2015 im DRK Mörfelden aktiv und studiert soziale Arbeit – eine ideale Voraussetzung für die neue Tätigkeit.

Der Ortsverein Mörfelden kooperiert bereits mit dem Familienzentrum. Um weitere Ideen zu sammeln und neue Mitglieder zu gewinnen, veranstaltet die Wohlfahrts- und Sozialarbeit am Mittwoch, 13. Juli, um 20 Uhr einen offenen Austausch im DRK-Heim (Annastraße 27). Jeder, der sich sozial engagieren möchte, ist willkommen. „Ich freue mich, wenn möglichst viele Interessenten mit kreativen Ideen vorbeikommen. Wir suchen vor allem Menschen, die sich flexibel ehrenamtlich engagieren wollen und nach der richtigen Tätigkeit suchen oder eine Idee haben, aber noch nicht wissen, wie sie diese umsetzen können“, sagte Ortsvereins-Vorsitzender Sebastian Kannstädter. (mz)

Auch interessant

Kommentare