1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Hiwis warten auf Geld

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sigrid Aldehoff

Kommentare

AStA der TU Darmstadt und Hilfskraft-Initiative klagen über verzögerte Gehaltszahlungen. „Keine Einzelfälle“.

Bei der Auszahlung von Hilfskraft-Gehältern an der TU Darmstadt gibt es offenbar Probleme. Wie der AStA der TU Darmstadt und die Hilfskraft-Initiative Darmstadt mitteilen, mehren sich Beschwerden von studentischen Hilfskräften, die sich über eine fehlerhafte oder nicht erfolgte Auszahlung ihres Gehaltes beklagen.

Im Oktober diesen Jahres erhielten viele studentische Hilfskräfte ihr Gehalt zu spät oder nur in sehr geringem Umfang, heißt es in einer Mitteilung beider Organisationen. So seien in einem Fall statt 450 Euro nur 36 ausgezahlt worden. Dies könne dazu führen, dass die Betroffenen ihre Miete nicht mehr zahlen können.

„Es handelt sich dabei auch nicht um ein einmaliges Problem, sondern um regelmäßig auftretende Fehler. Wir können daher nicht einfach hinnehmen, dass Hilfskräfte ihr Gehalt erst nach mehrfachen Nachfragen und oft Wochen verspätet erhalten. Denn die Leidtragenden sind immer die Studierenden“, sagt Maike Arnold, Referentin für Hilfskräfte im AStA der TU Darmstadt.

Gleichzeitig seien diese Probleme durch eine fehlende Personalvertretung und Tarifverträge kaum sichtbar. So kämpfe jeder der Betroffenen für sich allein. „Daher fordern wir, dass eine Universität mit mehr als 3000 Hilfskräften ihrer Verpflichtung als Arbeitgeberin nachkommt und solche Fehler in Zukunft verhindert. Darüber hinaus kann den Anliegen und Beschwerden von Hilfskräften langfristig nur eine angemessene Personalvertretung sowie tariflich gesicherten Rechten gerecht werden“, sagt Arnold abschließend. sia

Auch interessant

Kommentare