1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Hilfestellung bei der Berufswahl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Heag-Holding unterstützt die Arheilger Stadtteilschule. Die Heag-Holding will als Pate primär bei den Schülerinnen und Schülern Berufsorientierung geben und durch praktische Einblicke deren Interesse an Wirtschaft und Politik fördern.

Eine Schulpatenschaft der Heag-Holding, dem Beteiligungsmanagement der Stadt Darmstadt, ist keine Dauereinrichtung. Mit einem neuen Schuljahr wechselt auch die Schule. Im Schuljahr 2016/2017 folgt die Arheilger Stadtteilschule der Bessunger Herderschule nach.

Die Heag-Holding will als Pate primär bei den Schülerinnen und Schülern Berufsorientierung geben und durch praktische Einblicke deren Interesse an Wirtschaft und Politik fördern. „In der Stadtwirtschaft haben wir knapp 150 Unternehmen“, sagte Vorstandsmitglied Markus Hoschek. „Und wir haben über 50 Ausbildungsberufe in der Stadtwirtschaft“, wies er darauf hin, dass auch die Holding zur Berufsfindung beitragen könne.

Mit der Stadtteilschule Arheilgen seien unter anderem Projekte zur Berufsorientierung und Kompetenzfeststellung für die Realschul- und Gymnasiumzweige geplant, kündigte Schulleiterin Regina Lüneberg an. Viele Schüler wollten in die Oberstufe, aber oft nur, weil sie keine andere Idee hätten und das Konzept Schule ihnen vertraut sei. Da könne die Berufsorientierung Wege für Real- und Gymnasialschüler aufzeigen.

Ein Teil der Schulpatenschaft fand und findet weiterhin in der Herderschulküche statt. Im Rahmen der Patenschaft entstand ein „Schüler kochen für Mitschüler und Lehrer“-Mittagstisch, der von der Heag-Holding mit Küchengeräten ausgestattet wurde. Ein Projekt bei dem die Schüler unmittelbar erfahren, was Verantwortung und wie wichtig Teamarbeit sei, lobte Schulleiterin Dorothee Fischer. „Wenn es nicht klappt, gibt es nämlich kein Mittagessen.“ (mawi)

Auch interessant

Kommentare