Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fortbildung in Mathe

Gute Qualifizierungs-Ergebnisse

Das Amt für Lehrerbildung hat in über 120 südhessischen Schulen Lehrer in Mathematik und Naturwissenschaften fortgebildet. Nun zieht die Behörde Bilanz ihrer ersten Qualifizierungswelle.

Fortbildung ganzer Fachkollegien auch schulübergreifend war das Ziel eines Projektes des Amtes für Lehrerbildung(AfL) in Hessen. Für die erste Qualifizierungswelle in Mathematik und Naturwissenschaften wurde jetzt in Darmstadt für die südhessischen Schulen Bilanz gezogen.

Die Bilanz der "ersten Welle", mit der 120 Schulen erreicht wurden, kann sich nach Ansicht der Experten sehen lassen. Das Konzept, ganze Fachkollegien gemeinsam fortzubilden und sie so an gemeinsamen Zielen bei derUmsetzung der Bildungsstandards zu orientieren, sei aufgegangen, hieß es in eine Analyse von Ralph Hartung, Referatsleiter für Qualitätsentwicklung im hessischen Kultusministerium.

Hartung strich die Bedeutung des Projektes für die Schul- und Unterrichtsentwicklung im mathematisch, naturwissenschaftlichen Bereich heraus. Im kommenden Schuljahr sollen Fortbildungsprojekte auch für die Fächer Deutsch und neuere Sprachen starten. In den weiteren "Wellen" sollen damit rund 500 Schulen und Lehrerkollegien erreicht und fortgebildet werden. (gra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare