1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Grüne scheren aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Absage an die Nordostumgehung: Die Grünen im Kreis Darmstadt-Dieburg lehnen gemeinsam mit den Linken einen neuen Vorstoß ab.

Darmstadt-Dieburg. Die Grünen im Kreis Darmstadt-Dieburg sind gemeinsam mit den Linken aus der Allianz für die Darmstädter Nordostumgehung ausgeschert. Dem Antrag von CDU, FDP und Freien Wählern, der Kreis möge neuen Druck in Bund und Land machen, damit die Straße nicht aus dem Bedarfsplan herausfalle, stimmte neben den Antragstellern nur die SPD zu. Der Grünen-Verkehrsexperte Robert Ahrnt kritisierte ebenso wie Werner Bischoff (Linke) das Angebot von Landrat Klaus Peter Schellhaas (SPD), der Landkreis könne die Straße in Darmstadt mitfinanzieren.

"Sollen wir mitten in dieser Finanznot einen zweistelligen Millionenbetrag dafür in die Hand nehmen. Ist das Ihr Ernst?", fragte Ahrnt. Schellhaas dementierte diese hohe Summe und schimpfte zudem, dass die Stadt noch nicht auf sein Angebot reagiert habe.

Die Grünen regieren im Kreis gemeinsam mit der SPD, sehen jedoch den Koalitionsfrieden aktuell nicht gefährdet. "Im Wahlkampf haben wir nun aber ein Alleinstellungsmerkmal", sagte Ahrnt zufrieden. (sami)

Auch interessant

Kommentare