1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Wie gewählt wird

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Petra Zeichner

Kommentare

Stadt gibt Informationen zur Oberbürgermeisterwahl. Benachrichtigungen werden ab 6. Februar verschickt.

Für die Oberbürgermeister-Direktwahl am 19. März und die eventuelle Stichwahl am 2. April hat die Stadt jetzt die Abläufe bekannt gegeben.

Die Wahlbenachrichtigungen werden voraussichtlich ab dem 6. Februar an alle wahlberechtigten Bürger versandt. Sie gilt für beide Wahlgänge (falls nötig). Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung gibt es einen Vordruck, mit dem Briefwahlunterlagen beantragt werden können. Wahlberechtigt ist, wer unter anderem am Wahltag die deutsche Staatsangehörigkeit hat, mindestens 18 Jahre alt ist und seit mindestens drei Monaten, also seit 19. Dezember 2016, in Darmstadt mit Hauptwohnung gemeldet ist.

Anders als bei der Kommunalwahl 2016 ist das Wahllokal für den Wahlbezirk 800, ehemals Medienhaus Südhessen in der Stephanstraße 8, bei der Oberbürgermeisterwahl erstmals im Foyer des Jobcenters Darmstadt im Groß-Gerauer Weg 3.

Weitere Informationen zur Wahl gibt es auch auf den Internetseiten der Stadt unter www.darmstadt.de. Bürger, die bis zum 26. Februar keine Wahlbenachrichtigungen erhalten haben, aber glauben in Darmstadt wahlberechtigt zu sein, sollten sich bis spätestens 3. März mit dem Wahlamt unter Telefon 06151 / 13-3007) in Verbindung setzen. pz

Auch interessant

Kommentare