1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Geständnis nach drei Jahren

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein 27-Jähriger gesteht einen Raub in Darmstadt, den er vor drei Jahren mit drei anderen Männern begangen haben will. Die Bewohner des Hauses waren damals auch bedroht und misshandelt worden.

Mehr als drei Jahre nach einem Raub in Darmstadt hat sich einer der Täter der Polizei gestellt. Der heute 27-Jährige sei dem ständigen Druck einer möglichen Festnahme nach eigenen Angaben nicht mehr gewachsen gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Gemeinsam mit drei anderen Männern soll der damals 24-Jährige im Februar 2008 in ein Haus in Darmstadt eingedrungen sein.

Die Bewohner des Hauses waren damals auch bedroht und misshandelt worden. Die Räuber erbeuteten unter anderem ein wertvolles Gemälde und eine Kreditkarte. Drei Tatverdächtige waren 2009 festgenommen worden, nach dem vierten wurde mit internationalem Haftbefehl gesucht, weil er sich in die Türkei abgesetzt haben sollte. Am Donnerstag habe sich der Mann nun in Begleitung eines Anwalts bei der Polizei gestellt. (dapd)

Auch interessant

Kommentare