1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Gemeinsam feiern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Diana Unkart

Kommentare

Europawochenende von Freitag bis Montag mit Bürgerfest und Grenzgang. Leitthemen sind die Gleichheit von Frauen und Männern sowie Pluralismus, Toleranz und Gerechtigkeit als europäische Ideale.

Darmstadt lädt zum Europawochenende vom 26. bis 29. April ein. Den Kern der Feier bildet das Internationale Bürgerfest am 28. April von 12 bis 20 Uhr auf dem Darmstädter Luisenplatz, teilt die Stadtverwaltung mit.

Stadt, Feuerwehr, Migrantenvereine, Partnerstädte, Partnerschaftsvereine und verschiedene Initiativen präsentieren sich dort, bieten den Besuchern einen Überblick über ihre Angebote und diverse kulinarischen Spezialitäten. Auf der Bühne sind traditionelle Musik und Tänze zu erleben. Der Grenzgang startet am Samstag, 28. April, um 11 Uhr. Zusammen mit dem Oberbürgermeister führt Forstamtsleiter Hartmut Müller Besucher vom Hofgut Oberfeld zum Oberwaldhaus.

Für Verpflegung und musikalischen Genuss sorgen die Partnerstädte Freiberg, Graz, Trondheim und Ushgorod an verschiedenen Etappenständen.

Offiziell eröffnet wird das Europawochenende am Samstag um 17.30 Uhr von Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) gemeinsam mit dem Darmstädter Ausländerbeirat. Die Gleichheit von Frauen und Männern, Pluralismus, Toleranz und Gerechtigkeit als europäische Ideale sind die Leitthemen des Internationalen Bürgerfestes.

Bereits am Freitag, 27. April, gibt es um 17.30 Uhr in der Innenstadtkirche St. Ludwig die europäische Andacht. Geleitet von Pfarrerin Ulrike Hofmann und Bernd Lülsdorf steht sie unter dem Motto „Ich will euch geben vom lebendigen Wasser, umsonst“. diu

Auch interessant

Kommentare