1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Gedrängel auf den Treppen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Darmstädter Hauptbahnhof.
Der Darmstädter Hauptbahnhof. © dpa

Die Grünen schlagen vor, im Darmstädter Bahnhof die hochfrequentierten Züge auf andere Bahnsteige zu verlegen. So könne das qualvolle Gedränge auf den Treppen vermieden werden.

Mit einfachen betrieblichen Maßnahmen sollte die drangvolle Enge, die in den Hauptverkehrszeiten an den Treppen zu den Bahnsteigen des Darmstädter Hauptbahnhofs entsteht, behoben werden. Das schlägt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der Dadina-Verbandsversammlung vor.

Den Grünen geht es besonders um die Treppen vom Querbahnsteig zu den Gleisen. Während der Hauptverkehrszeit müsse man manchmal bis zu drei Minuten extra einplanen, um vom Zug auf den Querbahnsteig zu gelangen.

Besonders betroffen seien die Gleise 9 und 10, wo die besonders stark frequentierten Züge aus Frankfurt und Wiesbaden ankämen. Dort sei die Treppe nur 2,50 Meter breit, alle anderen Treppen seien 3,20 Meter breit.

Mit einer Verlegung bestimmter Züge an andere Bahnsteige ließe sich die Situation deutlich verbessern, so die Grünen. (ers)

Auch interessant

Kommentare