1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Feuer in Keller schnell gelöscht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Die Ursache eines Brandes in einem 14-geschossigen Gebäude im Darmstädter Stadtteil Eberstadt ist noch unklar. Fünf Geschosse des Wohnhauses wurden evakuiert.

Im Darmstädter Stadtteil Eberstadt ist am frühen Mittwochnachmittag ein 14-geschossiges Hochhaus an der Kurt-Schumacher-Straße wegen eines Kellerbrands teilweise geräumt worden. Verletzt wurde nach Angaben von Feuerwehr und Polizei niemand.

73 Menschen – darunter etliche Flüchtlinge – mussten ihre Wohnungen in den untersten fünf Geschossen verlassen. 30 Hausbewohner wurden in bereitgestellten Bussen der Heag Mobilo betreut. Eine Familie mit Kleinstkindern, die in einem der oberen Stockwerke nicht direkt betroffen war, konnte in ihrer Wohnung bleiben und dort betreut werden.

Nach 20 Minuten war das Feuer gelöscht. Der Rauch war zuvor durch einen Lüftungsschacht geströmt und durch das Gebäude gewabert, so dass zunächst unklar war, wo sich der Brandherd befindet, sagte Jens Rönnfeldt, der Einsatzleiter der Darmstädter Berufsfeuerwehr, der FR. An dem Einsatz waren rund 50 haupt- und ehrenamtliche Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten beteiligt. Die Polizei bezifferte den entstandenen Schaden auf etwa 100 000 Euro.

Zur Ursache des Feuers konnten weder die Feuerwehr noch die Polizei Angaben machen. Aufgrund der Hitze- und Rauchentwicklung konnte die Brandstelle von den Ermittlern der Kriminalpolizei zunächst nicht betreten werden. Während des Einsatzes war die Seeheimer Straße für den Autoverkehr gesperrt. Busse und Straßenbahnen konnten passieren.

Auch interessant

Kommentare