1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Evangelische Kirche in Darmstadt: Neuer Dekan gewählt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Der Stellvertreter steigt auf: Pfarrer Raimund Wirth wird neuer Dekan des Evangelischen Dekanats Darmstadt.
Der Stellvertreter steigt auf: Pfarrer Raimund Wirth wird neuer Dekan des Evangelischen Dekanats Darmstadt. © Christa Daum

Raimund Wirth, der Pfarrer der Darmstädter Paulusgemeinde, wird von Mai an das Evangelische Dekanat Darmstadt leiten. Zu seinem Stellvertreter wurde Sven Sabary aus Heusenstamm gewählt.

Raimund Wirth ist von der Synode des Evangelischen Dekanats Darmstadt zum neuen Dekan gewählt worden. Für den 46-Jährigen, der seit zehn Jahren Pfarrer der Paulusgemeinde in Darmstadt und seit sechs Jahren stellvertretender Dekan ist, stimmten – bei fünf Enthaltungen und einer Gegenstimme – 85 Mitglieder der Synode.

Die beiden bislang eigenständigen Dekanate Darmstadt-Stadt und Darmstadt-Land waren zum Jahresbeginn fusioniert. Zum neuen Evangelischen Dekanat Darmstadt, dem zweitgrößten in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, zählen 38 Kirchengemeinden mit rund 82 000 evangelischen Christinnen und Christen in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Noch bis Ende April 2022 werden Ulrike Schmidt-Hesse, die bisherige Dekanin des Dekanats Darmstadt-Stadt und Arno Allmann, der bisherige Dekan des Dekanats Darmstadt-Land, kommissarisch ihre Leitungsämter wahrnehmen. 

Evangelische Kirche: Dekanat Darmstadt stellt sich personell neu auf

Wegen der hohen Infektionszahlen mit dem Coronavirus versammelte sich die Synode am Freitagnachmittag unter der Leitung von Carin Strobel virtuell zu ihrer konstituierenden Sitzung. Die Tagung wurde live auf der Online-Plattform Youtube übertragen.

Zur neuen Vorsitzenden der Dekanatssynode und des Synodalvorstands wurde Annette Laakmann, die Leiterin des Studienseminars für Gymnasien in Darmstadt, gewählt. Für Laakmann votierten - bei einer Gegenstimme und sechs Enthaltungen - 85 Synodenmitglieder. Laakmann tritt die Nachfolge von Carin Strobel und Ulrike Hoppe an, die bislang an der Spitze der Synoden in den beiden Dekanaten standen.

Neuer Dekan wirbt „für Zusammenhalt und gegen spalterische Tendenzen“

Der neue Dekan Wirth zitierte in seiner Bewerbungsrede einen Satz aus der Bibel: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“ (2. Timotheus 1,7).

Wirth sagte, im Namen des dreieinigen Gottes stünden evangelische Christen auf „für Hoffnung und gegen Resignation, für Zusammenhalt und gegen spalterische Tendenzen und für das kluge Abwägen von Argumenten und gegen populistische Vereinfachung“.

Zur Person: Dr. Raimund Wirth - der künftige Dekan des Evangelischen Dekanats Darmstadt

Der neu gewählte Dekan studierte laut einer Mitteilung des Dekanats evangelische Theologie in Wuppertal, Tübingen, Göttingen, Hamburg und Berlin, dazu zwei Jahre lang Rechtswissenschaften. Nach einer Zwischenstation als Religionslehrer in Kleve absolvierte Wirth sein Vikariat in Wesel am Niederrhein und legte 2006 sein zweites theologisches Examen in der Evangelischen Kirche im Rheinland ab.

Nach einem Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen trat Wirth seine erste Pfarrstelle in Wirges im Westerwald an, bevor er 2012 an die Pauluskirche nach Darmstadt kam. 2016 promovierte er zum Doktor der Theologie in Heidelberg mit einer Arbeit über die Septuaginta der Samuelbücher. Ebenfalls im Jahr 2016 wurde Wirth zum stellvertretenden Dekan des Dekanats Darmstadt-Stadt gewählt. Im Dekanat baute er die Trägerschaft für Kindertagesstätten mit auf und ist stellvertretender Vorsitzender des Trägervorstands.

Der aus Mittelhessen stammende Theologe war auch Lehrpfarrer und ist für die Ausbildung von Lektorinnen und Lektoren mit zuständig. In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau ist Wirth zudem als Examensprüfer tätig und Mitglied im Kollegium für theologische Lehrgespräche sowie in der Kita-Kommission.  

Lesen Sie weiter: Mit der vor 25 Jahren begonnenen deulichen Verringerung der Zahl der Dekanate reagiert die Evangelische Kirche in Hessen auf den weiter zunehmenden Mitgliederschwund. Nach der nun zum 1. Januar erfolgten Fusion der Evangelischen Dekanate in und um Darmstadt soll nun im Kapellplatzviertel ein grüner Campus für den neuen Dekanatssitz in Darmstadt entstehen.

Auch interessant

Kommentare