1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Ehrung für Circus Waldoni

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Eberstädter Jugendprojekt erhält den „Preis Soziale Stadt 2012“. Der Circus Waldoni bietet Kunst, Zirkus, Gewaltprävention und Integration.

Der Circus Waldoni hat den „Preis Soziale Stadt 2012“ erhalten. Es ist eines von bundesweit zehn Projekten, das eine Initiative ausgezeichnet hat, der auch der Deutsche Städtetag, der Deutsche Mieterbund und die Arbeiterwohlfahrt angehören. Gewürdigt wird das Engagement für einen Stadtteil.

Kunst und Zirkus, Gewaltprävention und Integration – das alles bietet das Projekt Circus Waldoni in Eberstadt. Der Verein trage zum Zusammenhalt in dem Stadtteil bei, indem er unter anderem Bildung und Kultur stärke, begründete die Jury die Auswahl.

Der aus einer Arbeitsgemeinschaft hervorgegangene Verein hat vor Jahren ein ehemaliges Bundeswehr-Areal in Erbpacht übernommen, um dort seine gewaltpräventiv und gesundheitsorientiert ausgerichtete offene Kinder- und Jugendarbeit in Eberstadt zu erweitern.

Waldoni kooperiert mit Schulen aus Eberstadt. Unter anderem können Förderschüler dort durch Praxistage in der Bildhauerwerkstatt und im Bereich Hauswirtschaft ihre Jahresarbeit für den Hauptschul-Abschluss anfertigen. Es gibt Fitnessangebote und natürlich Zirkusgruppen.

Der Preis, der nicht mit einem Geldbetrag dotiert ist, sei Anerkennung und wecke das Interesse Dritter, erklärt Vorstandssprecher Axel Gross.

Öffentliche Aufmerksamkeit ist notwendig. Zwar gibt die Stadt Darmstadt einen Betriebskostenzuschuss von 30.000 Euro im Jahr und erlässt die Erbpacht. „Doch sind wir auf private Zuwendungen angewiesen“, sagt Axel Gross. (rf.)

Auch interessant

Kommentare