1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Drei Termine für Partsch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf eine 93 Mitglieder starke Unterstützergruppe kann der Grünen-Oberbürgermeisterkandidat bauen. Mit drei größeren Veranstaltungen will die Wählerinitiative für Jochen Partsch (WIP) den Wahlkampf des Sozialdezernenten begleiten.

Mit der Ankündigung der ersten hat sie gleich für Aufsehen gesorgt: Der frühere SPD-Oberbürgermeister Peter Benz wird eine Buchvorstellung der Grünen-Bundespolitikerin Antje Vollmer am 6. Februar (Sonntag) moderieren. Thema ist der Widerstand im Dritten Reich.

So wie Benz vorgibt, mit seiner Moderation keine Nähe zum Grünen-Kandidaten dokumentieren zu wollen, so sieht Mitinitiator Peter Schmitz die WIP als Unterstützergruppe für Partsch unabhängig vom Kommunalwahlkampf der Grünen. „Bei uns machen viele mit, die keine Bindung zu den Grünen haben.“

Zehn Thesen hat die WIP aufgestellt, mit denen sie für Partsch wirbt. Die wichtigste sei die Bürgerbeteiligung. „Bevor Entscheidungen fallen, soll mit Menschen geredet werden“, lautet die Vorgabe. Entsprechend ist dies Thema der zweiten Veranstaltung am 9. oder 16. März. Bei einem dritten Termin mit dem Schwerpunkt Bildungspolitik arbeitet die WIP mit den Grünen zusammen. Ort und Zeit sind noch nicht bekannt.

Auch nach der Wahl am 27.?März will die WIP zusammenbleiben. „Egal, wie es ausgeht: Wir werden die Politik von Jochen Partsch auch weiterhin begleiten“, sagt Peter Schmitz, früheres SPD-Mitglied. Der Bezirksverwalter von Wixhausen war vor eineinhalb Jahren aus Protest gegen den Abbau der städtischen Dienstleistungen in Wixhausen aus der SPD ausgetreten. ( rf)

Auch interessant

Kommentare