Dieburg

Dieburger des Jahres

  • schließen

Die Stadt will Einwohnerinnen und Einwohnern, die Gutes tun oder getan haben, besonders ehren. Dafür ruft sie eine neue Auszeichnung ins Leben.

Wer Gutes tut, kann für andere auch Inspiration sein und ihnen Mut machen. Damit solche guten Taten in Dieburg nicht unbeachtet bleiben, hat die Stadt die Auszeichnung „Dieburger*in des Jahres“ initiiert. Mit der Auszeichnung sollen in Dieburg lebende Personen geehrt werden, die eine besondere Leistung vollbracht haben, von der andere profitieren konnten.

Gewürdigt werden können alle Einwohnerinnen und Einwohner, die sich ehrenamtlich engagiert haben, die sich für die Stadt einsetzt haben oder auf andere Weise für andere Menschen da sind.

Vorschläge kann jeder machen, ob Privatperson, Verein oder Stadtparlament. Die Meldung kann formlos sein, sollte aber Angaben zur Person (Name, Kontaktdaten) und eine Beschreibung der Leistung, die gewürdigt werden soll, enthalten.

Wer den Preis erhält, entscheidet dann eine Jury, in der das Präsidium der Stadt – Stadtverordnetenvorsteher und Fraktionsvorsitzende – und Vertreter des Magistrates sitzen.

Der Gewinner kann neben der Auszeichnung über einen Spendenbetrag der Stadt in Höhe von 500 Euro zugunsten einer gemeinnützigen Einrichtung oder eines gemeinnützigen Vereins entscheiden.

Vorschläge können bis zum 30. November eingereicht werden: kultur@dieburg.de oder per Post ans Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare