1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Wie man Obdachlosen bei der Hitze helfen kann

Erstellt:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Nicole Frölich, die Bereichsleiterin der Wohnungsnothilfe beim Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg rät dazu, an Obdachlose Wasserflaschen zu verteilen.
Nicole Frölich, die Bereichsleiterin der Wohnungsnothilfe beim Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg rät dazu, an Obdachlose Wasserflaschen zu verteilen. © Michael Schick

Nicole Frölich, die Bereichsleiterin der Wohnungsnothilfe beim Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg, gibt Tipps.

Frau Frölich, welche Anlaufmöglichkeiten bei der Hitze gibt es für wohnungslose Menschen in Darmstadt?

In Darmstadt betreibt die Wohnungsnotfallhilfe des Diakonischen Werks Darmstadt-Dieburg vier Einrichtungen: die Teestube „Konkret“, Alicenstraße 29, wo es auch eine Fachberatung und tagsüber Aufenthaltsmöglichkeiten gibt, das Wohn- und Übernachtungsheim „Z 14“ für wohnungslose Männer, Zweifalltorweg 14, in der Nähe des Hauptbahnhofs, das Übergangswohnhaus für wohnungslose Frauen, Benzweg 6, und das „MuKiS“, Otto-Röhm-Straße 26 für wohnungslose Frauen mit kleinen Kindern sowie für Schwangere. In allen Einrichtungen bietet die Diakonie Duschmöglichkeiten. Die Menschen können natürlich auch tagsüber in den Obdachloseneinrichtungen bleiben und müssen sich nicht in der Hitze in der Stadt aufhalten.

Suchen in den kalten Wintermonaten mehr Wohnungslose bei der Diakonie Unterschlupf als in den heißen Sommermonaten?

Es ist nicht so, dass die Menschen im Sommer mehr draußen schlafen. Das ganze Jahr über kommen etwa gleich viele Menschen in die Einrichtungen. Die sozialpädagogischen Fachkräfte unterstützen die obdachlosen Menschen bei allen Fragen, egal ob es um Hitze, Kälte oder um andere Themen geht.

Nicole Frölich ist beim Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg für die Wohnungsnotfall-hilfe zuständig.
Nicole Frölich ist beim Diakonischen Werk Darmstadt-Dieburg für die Wohnungsnotfall-hilfe zuständig. © Jens Joachim

Welche Angebote gibt es?

Die Angebote laufen weiter wie bisher. Das Diakonische Werk kauft Wasser, das es an die Besucherinnen und Besucher ebenso verteilt, wie Sonnencreme und Kopfbedeckungen, die vor der Sonne schützen. In der Teestube wird auch selbst gemachter Eistee ausgegeben. Auch die Kolleginnen und Kollegen der Streetworkabteilung „Scentral“ sind in der Stadt unterwegs, um Getränke und Sonnenschutzmittel an Wohnungslose auszugeben.

Welche Tipps haben Sie, wie man obdachlosen Menschen derzeit helfen kann?

Verschenken Sie Wasserflaschen oder geben Sie Tipps, wo es Wasser zum Nachfüllen – etwa an Brunnen mit Trinkwasser – gibt. Seien Sie aufmerksam und fragen Sie wohnungslose Menschen, ob sie Hilfe brauchen, beispielsweise wenn jemand in der prallen Sonne schläft. Verschenken Sie Kopfbedeckungen oder Sonnencreme. Wichtig ist auch, den Rettungsdienst unter der Nummer 112 anzurufen, wenn man bewusstlose oder hilflose Menschen sieht. Menschen, die den Eindruck haben, dass ein Obdachloser Hilfe benötigt, können sich auch direkt an die Obdachlosenstelle beim Amt für Soziales und Prävention der Stadt Darmstadt unter der Telefonnummer 06151/13-3277 und außerhalb der Dienstzeiten an das Diakonische Werk, Zweifalltorweg 14, unter der Telefonnummer 0 61 51/92 62 50 wenden.

Was raten Sie obdachlosen Menschen?

Weil viele Wohnungslose unter einer Alkoholsucht leiden, werden sie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Einrichtungen darauf hingewiesen, an heißen Tagen keine alkoholischen Getränke zu konsumieren. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren auch darüber, wo es Möglichkeiten zum Abkühlen und Schwimmen gibt – wie etwa in der Grube Prinz von Hessen unweit des Oberwaldhauses, die kostenfrei besucht werden kann. Die zweite Möglichkeit, das Arheilger Mühlchen, ist derzeit wegen einer hohen Blaualgenkonzentration leider geschlossen. Die Leute können zur Grube mit ihren eigenen Rädern hinfahren. Und wer kein Rad hat, der oder die bekommt eins kostenfrei von der Fahrradwerkstatt der Teestube zur Verfügung gestellt.

Interview: Jens Joachim

Auch interessant

Kommentare