1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Volt-Stadtrat setzt erste Akzente als Schuldezernent

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Holger Klötzner (Volt) ist in Darmstadt seit Oktober Dezernent für Digitalisierung und Bildung.
Holger Klötzner (Volt) ist in Darmstadt seit Oktober Dezernent für Digitalisierung und Bildung. © Jens Joachim

Holger Klötzner, der neue Dezernent für Digitalisierung und Schulen, kündigt eine Priorisierungsliste für Schulsanierungen und schnellere Internetverbindungen in den Darmstädter Schulen an.

Knapp vier Monate nach seiner Wahl zum hauptamtlichen Stadtrat hat Holger Klötzner (Volt) eine erste Zwischenbilanz als neuer Dezernent für Digitalisierung und Schule gezogen. Klötzner kündigte während eines Gesprächs an, dass an den Darmstädter Schulen bereits in den nächsten Monaten schnellere Internetverbindungen zur Verfügung gestellt werden sollen.

Weil ihm die geplante Verkabelung aller Schulräume nicht schnell genug vorankommt, sollen von diesem Frühjahr an als Interimslösung sogenannte Mesh-Netzwerke installiert werden, um für schnelleres Internet zu sorgen. Bei einem gewöhnlichen WLAN-Netzwerk wird der Empfang durch ein einzelnes Gerät, den Router, in Räume verteilt. Ein Mesh-Netzwerk hingegen wird mithilfe verschiedener Zugangspunkte eingerichtet, so dass in allen Räumen einer Wohnung oder eines Gebäudes auf eine hohe Übertragungsqualität zurückgegriffen werden kann.

Darmstadt: Volt-Stadtrat lässt Effektivität von Luftfilteranlagen in Schulen evaluieren

Nach den Worten Klötzners wird derzeit die Ende vorigen Jahres erfolgte Installation von kühlschrankgroßen raumlufttechnischen Anlagen in drei Schulen im Rahmen eines Modellprojekts ausgewertet.

Der Amtsnachfolger von Bürgermeister Rafael Reißer (CDU) als Schuldezernent kündigte zugleich an, bis Mitte des Jahres eine Priorisierungsliste für die in den kommenden Jahren geplanten Schulsanierungen vorzulegen. Der aktuelle Sanierungsplan stammt Klötzner zufolge von Anfang des Jahrtausends.

Volt-Stadtrat Klötzner besucht alle Schulen in Darmstadt und hospitiert als Sekretär

Nach der Fertigstellung des markanten Neubaus mit einer Mensa und einer Bibliothek werden die Sanierungsarbeiten auf dem Gelände des Berufsschulzentrums Nord am Bürgerpark fortgesetzt.
Nach der Fertigstellung des markanten Neubaus mit einer Mensa und einer Bibliothek werden die Sanierungsarbeiten auf dem Gelände des Berufsschulzentrums Nord am Bürgerpark fortgesetzt. © Monika Müller

Der 33-jährige Wirtschaftsinformatiker sagte, er habe seit Oktober alle 43 öffentlichen Schulen in Darmstadt besucht und einen Tag lang in einem Schulsekretariat hospitiert. Im Rahmen des Digitalpakts sollen Klötzner zufolge bis 2024 rund 13,8 Millionen Euro an den Darmstädter Schulen investiert werden. Allein 2,8 Millionen Euro werden für die Anschaffung von Servern benötigt, die an den beiden Berufsschulzentren installiert werden sollen.

Bis Mitte des Jahres werde auch der neue Schulentwicklungsplan für die Sekundarstufen I und II vorliegen. Zudem soll laut Klötzner dann von März an mit der Aktualisierung des entsprechenden Plans für die Berufsschulen begonnen werden.

Auch interessant

Kommentare