1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Trauer in Darmstadt um Alt-Bürgermeister Horst Knechtel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Horst Knechtel (SPD) war von 1997 bis 2003 Bürgermeister der Stadt Darmstadt
Horst Knechtel (SPD) war von 1997 bis 2003 Bürgermeister der Stadt Darmstadt © privat

Der frühere Darmstädter SPD-Kommunalpolitiker Horst Knechtel, der auch Stadtverordnetenvorsteher und von 1997 bis 2003 Bürgermeister der Stadt war, ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Horst Knechtel, der frühere Stadtverordnetenvorsteher und Bürgermeister der Stadt Darmstadt, ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 79 Jahren gestorben. Das hat Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) am frühen Donnerstagabend mitgeteilt.

Mit Knechtel verliere die Stadt „einen klugen Menschen, wertvollen Gesprächspartner, versierten und engagierten Kommunalpolitiker und Verwaltungsfachmann“, würdigte Partsch den Verstorbenen. Mit „seiner Begeisterung für Bildung und Politik, seiner Weitsicht und Kompromissbereitschaft“, habe Knechtel die Darmstädter Kommunalpolitik „fernab von Parteigrenzen über Jahre geprägt, mit Leben gefüllt und das Darmstädter Stadtbild nachhaltig verändert“, so Partsch.

Horst Knechtel war von 1997 bis 2003 Bürgermeister der Stadt Darmstadt

Knechtel wurde am 5. April 1943 im polnischen Posen geboren und war elf Jahre lang beim Regierungspräsidium Darmstadt in verschiedenen Dezernaten tätig. Zwei Jahrzehnte lang war er Landesschulleiter und -geschäftsführer aller sieben hessischen Verwaltungsseminare. Seit dem Jahr 2003 war er nochmals in dieser Position tätig.

Von 1994 bis 1996 war der frühere SPD-Fraktionsvorsitzende Stadtverordnetenvorsteher und von 1997 bis 2003 Bürgermeister sowie Grünflächen- und Ordnungsdezernent der Stadt Darmstadt. Er initiierte etwa den Bau des Herrngarten-Cafés, die Sanierung des Familienbads im Woog und des Rosariums im Park Rosenhöhe, ließ den Lesegarten in der Orangerie anlegen und die Rudolf-Mueller-Anlage anlegen. jjo

Auch interessant

Kommentare