1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Slowenin ist erste Stipendiatin von neuem Programm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Hartmann

Kommentare

Valerie Wolf Gang.
Valerie Wolf Gang. © Miha Godec

„Artis in Residence“ heißt das neue Stipendiaten-Programm anlässlich der 11. Darmstädter Tage der Fotografie vom 24. April bis 3. Mai. Die slowenische Künstlerin Valerie Wolf Gang wurde dafür ausgewählt.

Die slowenische Multimedia-Künstlerin Valerie Wolf Gang wird die erste Stipendiatin des neuen „Artist in Residence“-Programms, das anlässlich der 11. Darmstädter Tage der Fotografie vom 24. April bis 3. Mai ausgeschrieben wurde. Zu dem dreimonatigen Stipendium gehören der Aufenthalt im Atelierhaus LEW1 auf der Rosenhöhe in Darmstadt sowie Honorar, Produktions- und Reisekosten in Höhe von insgesamt 7000 Euro. Valerie Wolf Gang, Jahrgang 1990, wurde aus insgesamt 66 internationalen Bewerbern ausgewählt. Ihr Projekt für Darmstadt heißt „„Vanishing Act: Körper, Raum, Identität“. Es wird während der Fotografie-Tage im Atelierhaus zu sehen sein.

Auch interessant

Kommentare