1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Planungsstart für ICE-Waschanlage

Erstellt:

Von: Jens Joachim

Kommentare

Historie trifft auf Moderne: Die Waschanlage für ICE unweit des Kranichsteiner Eisenbahnmuseums auf dem Gelände des alten Rangierbahnhofs entstehen.
Historie trifft auf Moderne: Die Waschanlage für ICE unweit des Kranichsteiner Eisenbahnmuseums auf dem Gelände des alten Rangierbahnhofs entstehen. © Renate Hoyer

Im Herbst 2024 will die Deutsche Bahn auf dem Gelände des alten Rangierbahnhofs in Darmstadt-Kranichstein mit dem Bau einer neuen Waschanlage für ICE-Züge beginnen.

In vier Jahren möchte die Deutsche Bahn, wie berichtet, auf dem Gelände des alten Rangierbahnhofs in Darmstadt-Kranichstein für 55 Millionen Euro eine neue Waschanlage für ICE-Züge in Betrieb nehmen. Für die geplante „Abstell- und Behandlungsanlage für Züge des Fernverkehrs“ hat die Bahn nun den Planungsprozess gestartet. Das hat eine Bahnsprecherin am Montag mitgeteilt.

Angesichts steigender Fahrgastzahlen und des Bedarfs an mehr klimafreundlichem Verkehr auf der Schiene sei eine „neue leistungsfähige Infrastruktur“ nötig, um die ICE an den wichtigen Knotenpunkten in kurzer Zeit sauber und verkehrstüchtig bereitstellen zu können. Für den Bau der Anlage sei in Abstimmung mit den zuständigen Behörden nun das Planrechtsverfahren eingeleitet worden. Im Rahmen der Planung sollen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit bekommen, ihre Vorstellungen und Anregungen einzubringen. Ein erster Austausch sei im Frühjahr 2023 geplant. Der Baubeginn ist für Herbst 2024 vorgesehen. Etwa zwei Jahre später soll die Anlage dann in Betrieb gehen. jjo

Die Bahn wird online unter www.boxenstopp-darmstadt.de über alle relevanten Schritte und Termine im Planungs- und Genehmigungsprozess informieren.

Auch interessant

Kommentare