Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rund um den rund 6000 Quadratmeter großen Weiher sollen auf dem ehemaligen Areal einer Ziegelei 47 Einfamilienhäuser errichtet werden und der Teich als Energiespeicher genutzt werden.
+
Rund um den rund 6000 Quadratmeter großen Weiher sollen auf dem ehemaligen Areal einer Ziegelei 47 Einfamilienhäuser errichtet werden und der Teich als Energiespeicher genutzt werden.

Darmstadt

Darmstadt: Pläne für Wohnquartier am Bürgerpark mit 47 Häusern

  • Jens Joachim
    VonJens Joachim
    schließen

Die Stadt will den überarbeiteten Entwurf des Bebauungsplans für ein umstrittenes Wohngebiet um einen kleinen Teich an der Kastanienallee nördlich des Darmstädter Bürgerparks im November veröffentlichen. Zudem soll eine Informationsveranstaltung stattfinden.

Darmstadt - Der Darmstädter Magistrat hat beschlossen, den Entwurf eines Plans zum Bau eines Wohngebiets am Rand des Bürgerparks öffentlich auszulegen. Damit soll Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, Stellungnahmen zu dem umstrittenen Bauprojekt abzugeben. Gegen das Vorhaben spricht sich die Bürgerinitiative Pro Bürgerpark aus.

Das Areal, das bebaut werden soll, befindet sich an einem kleinen See zwischen der Kastanienallee und dem Elfeicher Weg. Ein Großteil der Grundstücke nördlich der Kastanienallee ist bereits mit Wohnhäusern bebaut. Neben dem Gelände befindet sich ein Biergarten, dessen Inhaber sich gegen die Bebauung wehrt.

Darmstadt: Wohngebiet am Bürgerpark soll energieautark sein

Laut einer Mitteilung von Planungsdezernent Michael Kolmer (Grüne) ist vorgesehen, ein Wohngebiet mit 47 Gebäude zu errichten. Zugleich soll im Zuge des Bauprojekts „Kastanienallee am Teich“ ein „zukunftsweisendes Energiekonzept“ realisiert werden.

Im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit der Technischen Universität Darmstadt will eine Frankfurter Projektgesellschaft auf dem ehemaligen Ziegeleigelände nördlich des Bürgerparks zugleich ein energieautarkes Quartier errichten. Vorgesehen ist, den rund 6000 Quadratmeter großen Teich als Energiespeicher zu nutzen.

Wohnquartier am Bürgerpark in Darmstadt wird „durchgrünt“

Laut Stadtrat Kolmer soll „unter der Prämisse der doppelten Innenentwicklung – also einer ökologisch verantwortungsvollen Nutzung der Ressourcen – ein stark durchgrüntes Quartier entstehen“.

Nach dem Eingang verschiedener Stellungnahmen im Zuge einer ersten Beteiligung der Öffentlichkeit im Sommer vorigen Jahres wurde der Bebauungsplanentwurf inzwischen überarbeitet.

Darmstadt: Stadtparlament entscheidet am 11. November

Voraussichtlich am 11. November soll die Stadtverordnetenversammlung der Offenlage des überarbeiteten Planentwurfs zustimmen. Anschließend wird der Entwurf einen Monat lang öffentlich im Stadtplanungsamt ausgelegt und auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht.

Zudem will die Stadt interessierte Bürgerinnen und Bürger über das Bauvorhaben und die erstellten Gutachten nochmals informieren. Ein Termin für die Informationsveranstaltung steht allerdings noch nicht fest.

Zum Weiterlesen: Im Februar 2020 war ein von der Initiative „Pro Bürgerpark“ eingereichtes Bürgerbegehren gegen das Bauvorhaben vom Stadtparlament für unzulässig erklärt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare