Stadtentwicklung

Wohnungen für den Mittelstand

  • schließen

Der Magistrat in Darmstadt will Wohnungen für Menschen mit mittlerem Einkommen auf dem Klinikareal in Eberstadt bauen lassen. 

Der Darmstädter Magistrat um Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) hat beschlossen, einen Investoren- und Planungswettbewerb zur Entwicklung des Klinikareals in Eberstadt zu starten. „Wir erwarten ein hochwertiges und innovatives Konzept, das die Entstehung eines attraktiven, naturnahen Wohnquartiers auf dem Klinikgelände in Eberstadt ermöglicht“, teilten Partsch und die Sozial- und Wohnungsdezernentin Barbara Akdeniz (Grüne) ihre Vorstellungen über das Wettbewerbsergebnis gestern in einer Pressemitteilung mit.

Demnach ist aber nicht vorgesehen, dort geförderte Wohnungen zu errichten für Menschen mit geringem Einkommen. Die vom Stadtrat vorgegebene Quote von 25 Prozent soll laut Akdeniz erreicht werden, indem geförderte Wohnungen „an anderer Stelle im Stadtgebiet realisiert“ werden beziehungsweise werden sie „durch eine Verlängerung einer entsprechenden Anzahl von Belegungsrechten sichergestellt“. Ausgenommen werden „soziale Brennpunkte oder Quartiere“.

„Unser Ziel ist es, das Klinik- areal in Eberstadt für Wohnnutzung zu entwickeln und damit sehr konkret dem dringenden Bedarf an Wohnraum für mittlere Einkommen nachzukommen“, wird Partsch in der Mitteilung zitiert.

Dennoch soll dort laut Mitteilung „trotz steigender Immobilienpreise eine soziale Durchmischung“ geschaffen werden bei „hoher baulicher Qualität. Aus diesem Grund habe sich die Stadtspitze auch für die so genannte Konzeptvergabe entschieden. Ausschlaggebend für die Vergabe der ersten drei Preise soll „ausschließlich die Qualität des Konzeptes sein“.

Am Wettbewerb teilnehmen können ausschließlich Arbeitsgemeinschaften von Investoren und Planungsbüros. Zuvor soll ein Auswahlverfahren der Teilnehmenden stattfinden. Das diene dazu, „die Eignungsvoraussetzungen der Bewerberinnen und Bewerber zu ermitteln und die Zahl der Angebote einzugrenzen“. Jedoch würden fünf Bewerber von vornherein gesetzt, weitere fünfzehn sollen aus dem Auswahlverfahren hervorgehen. Zudem soll „ein qualifiziertes Planungsbüro“ damit beauftragt werden, den Wettbewerb zu managen. Der Öffentlichkeit sollen die Ergebnisse vorgestellt werden. Auf dem Eberstädter Gelände stehen dem Wohnungsbau 4,6 Hektar Fläche zur Verfügung, sobald der Betrieb an den zentralen Standort des Klinikums in der Darmstädter Innenstadt gezogen ist. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare