Feinstaub

Smarte Luftreinhaltung in Darmstadt

  • schließen

Heag und die Stadt Darmstadt nehmen am Dienstag den ersten „City Tree” am Marion-Gräfin-Dönhoff-Platz in Betrieb.

Für den Kampf gegen den Feinstaub nehmen die Stadt und die Heag anlässlich der Digitalstadt-Konferenz am Dienstag und Mittwoch, 12. und 13. Juni, den ersten „City Tree” in Betrieb.

Dabei handelt es sich um einen 2,6 Meter hohen Bio-Tech-Filter mit luftreinigenden Moosen und innovativer Technologie des Startup-Unternehmens Green City Solutions, heißt es in der Mitteilung der Heag. Am Dienstag soll er erstmals provisorisch auf dem Marion-Gräfin-Dönhoff-Platz vor dem Darmstadtium aufgestellt werden. Er ist im ökologischen Holzdesign und erinnert optisch an ein modernes Stadtmöbel – Sitzbänke auf jeder Seite.

Die in einzelnen Elementen angebrachten Moose fungieren als Luftfilter und werden automatisch bewässert. Die Ventilation saugt die Umgebungsluft an und leitet sie durch das Moos.

Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne): „Dass der erste ‚City Tree‘ der neuesten Generation nach Darmstadt kommt, ist eine weitere Innovation gerade in einem ökologischen Handlungsfeld. Dies gelingt durch die ausgezeichneten Kooperationen zwischen Stadt, Wirtschaft, Großkonzernen und Startups in unserer Stadt.“  

www.heag.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare