+
So sollen die neuen Häuser in der Lincoln-Siedlung aussehen.

Darmstadt

Neue Wohnungen in Darmstädter Lincoln-Siedlung

  • schließen

In der Lincoln-Siedlung in Darmstadt baut das Gemeinnützige Siedlungswerk Frankfurt 141 neue Wohnungen. Es entstehen sowohl Miet- als auch Eigentumswohnungen.

Auf dem rund 9500 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen Lincoln-Kaserne im Stadtteil Bessungen baut das Gemeinnützige Siedlungswerk Frankfurt (GSW) 141 Wohnungen. „Mary & Abe“ lautet der Projektname, in Anlehnung an den namensgebenden Präsidenten Abraham Lincoln und seine Frau Mary. Das teilt die GSW mit.

So entstehen im Susan-Sontag-Weg 106 Eigentumswohnungen – darunter 53 geförderte und 53 freifinanzierte – sowie 35 Mietwohnungen. Die Größen sind unterschiedlich, vom 1,5-Zimmer-Appartement mit 38 bis hin zur Fünf-Zimmerwohnung mit 162 Quadratmetern und Garten.

Für Menschen mit mittleren Einkommen seien 53 der Eigentumswohnungen bestimmt, welche die Anforderungen des Hessen-Darlehens zur Förderung des Erwerbs einer selbst-genutzten Immobilie erfüllen. Weitere 35 barrierefreie Mietwohnungen behält das GSW.

Wer sich informieren will, kann das ab Sonntag, 18. August, im GSW-Beratungscontainer tun. Der steht sonntags von 11 Uhr bis 14 Uhr und dienstags und donnerstags von 16 Uhr bis 18 Uhr an der Baustelle. 

Diejenigen, die schon „auf Lincoln“ wohnen, sind zu einem Sommerfest eingeladen. Das ist am Samstag, 17.August, von 15 bis 18 Uhr in der Franklinstraße 2-6, Innenhof des Baufeldes B3.2.
Es gibt einen Grillstand, eine Hüpfburg, Tanzangebote und mehr.  Veranstalter sind neben anderen der Darmstädter Bauverein, die Diakonie und die Caritas.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare