Darmstadt

Mahnwache vor Synagoge in Darmstadt

  • schließen

Am Sonntag soll in Darmstadt der Opfer von Halle gedacht und ein starkes Zeichen gegen Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit gesetzt werden.

„Wir trauern um die Menschen, die in Halle getötet wurden.“ So beginnt der Aufruf zu einer Mahnwache am Sonntag, 13. Oktober, 18 Uhr, vor der Synagoge in Darmstadt.

Dazu rufen das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt, das Katholische Dekanat Darmstadt, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Darmstadt und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit gemeinsam auf. Es gelte nun, im Alltag einzustehen gegen Antisemitismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit.

„Wir fühlen mit den Angehörigen und den Menschen, die in Schrecken versetzt wurden. Wir verurteilen antisemitische Hetze und Gewalt aufs Schärfste. Jüdinnen und Juden müssen ihren Glauben in Freiheit und ohne Angst leben können“, heißt es indem Aufruf weiter. Am Sonntag beginnt auch das jüdische Laubhüttenfest (Sukkot). Damit wird an den Auszug der Israelis aus Ägypten erinnert. 

Die Mahnwache beginnt um 18 Uhr in der Wilhelm-Glässing-Straße 26.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare