Bewertungen II

Hier ist keine Umbenennung vorgesehen

  • schließen

Bei folgenden Personen wird mit Blick auf ihre Vergangenheit in Darmstadt keine Notwendigkeit zum Handeln gesehen.

Robert Cauer hat seine Bildhauerkarriere in der NS-Zeit unbehindert fortgesetzt und bekam häufig Aufträge. Dass er das Peter-Gemeinder-Denkmal geschaffen hat, deutet auf Nähe zum NS-Regime schon vor 1933 hin. Er hat vor und nach 1933 Krieger- und Gefallenendenkmäler geschaffen, war aber nicht Mitglied der NSDAP. Es liegen zu wenig Quellen vor, um seine Haltung zum Nationalsozialismus eindeutig beurteilen zu können.

Bernhard Hoetger hat sich an das NS-Regime angebiedert. Er sah sich selbst als Anhänger der „Bewegung“ und „Verehrer des Führers“, wurde aber von der NS-Führung – und von Adolf Hitler selbst – abgelehnt. Die NSDAP hat ihn 1938 ausgeschlossen, einzelne seiner Werke wurden als entartet gebrandmarkt. Er stützte durch seine Kunst das System, auch wenn er nicht parteipolitisch tätig und kein aktiver Verfechter der NS-Ideologie war.

Karl Krolow: Als Mitglied der HJ, der NSDAP und Referent beim Reichsführer SS – Reichskommissar für die Festigung deutschen Volkstums zeigte Krolow eine relativ große Nähe zu NS-Organisationen, auch wenn nicht nachweisbar ist, welche Tätigkeit er beim Reichsführer SS ausgeübt hat. Ab 1940 finden sich Veröffentlichungen von Gedichten auch in NS-Presseorganen; 1944 publizierte Krolow in der NS-Wochenzeitung „Das Reich“. Sein Gesuch um Aufnahme in die Reichsschrifttumskammer 1942 unterschrieb er mit „Heil Hitler“.

Max Ratschow stand als Mitglied der NSDAP, des Nationalsozialistischen Deutschen Ärztebunds sowie anderer NS-Organisationen dem NS-Regime recht nahe. Für eine Aberkennung des Straßennamens spräche aber vor allem, dass Ratschow nach eigener Aussage ab 1935 Mitglied des Erbgesundheitsobergerichts beim OLG Hamburg und ab 1938 „Ständiger Fachrichter“ des Erbgesundheitsgerichts beim 1. Zivilsenat Hamburg war. Zuvor hatte er eine Spezialausbildung in erbbiologischer Forschung absolviert. Die Selbstbezeichnung ist aber in den Quellen nicht nachweisbar.

Zusammengestellt von Claudia Kabel aus Bewertungen des Fachbeirats

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare