+
Nicole Frölich steht mit Yücel Akdeniz an der Spitze der Fraktion der Darmstädter Grünen.

Personalie

Grüne wollen „Ergebnisse liefern“

Die Fraktionsspitze in Darmstadt formiert sich zwei Jahre vor der Kommunalwahl teilweise um. Frölich folgt Förster-Heldmann als Fraktionssprecherin.

Bis zur nächsten Kommunalwahl in zwei Jahren wollen die Darmstädter Grünen weiter den Dialog mit den Bürgern pflegen und sich bei den Themen Verkehr, Wohnen, Soziales und Umwelt profilieren. Yücel Akdeniz, der Anfang der Woche als Fraktionssprecher wiedergewählt worden ist, sagte am Freitag, nachdem die Grünen bei der Kommunalwahl vor drei Jahren abermals stärkste politische Kraft geworden seien, müssten in den kommenden beiden Jahren „Ergebnisse präsentiert werden“. „Wir sind gefordert, zu liefern, denn wir werden an den realisierten Projekten gemessen“, sagte Akdeniz.

Zusammen mit dem 57-Jährigen, der seit acht Jahren einer der beiden Fraktionssprecher ist, steht nun die Sozialpolitikerin Nicole Frölich neu an der Spitze der Fraktion. Sie folgte der Parteisprecherin und Landtagsabgeordneten Hildegard Förster-Heldmann, die weiterhin der Fraktion als einfache Stadtverordnete angehören wird. Frölich teilte am Freitag mit, sie habe ihre bisherige Funktion als stellvertretende Stadtverordnetenvorsteherin niedergelegt. Ihr Nachfolger sei Fraktionskollege Axel Eppich.

Nach der Rückkehr des früheren Uffbasse-Stadtverordneten Jürgen Barth gehören der Grünen-Fraktion nun 22 Stadtverordnete an. Zudem ist Claudia Stricker, die Stadtverordnete der Piraten-Partei, Fraktionshospitantin.

Mit dem Koalitionspartner CDU arbeite man „intensiver denn je“ zusammen, sagte Akdeniz. Die Rahmenbedingungen seien „intakt“ und auch die Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Uffbasse sei „solide“. Der Fraktionssprecher kündigte an, dass die Grünen in der Verkehrspolitik eigene Akzente setzen würden. Zu jüngsten Verlautbarungen der CDU über eine Umfahrung im Nordosten der Stadt sagte Akdeniz, ihn würde es „wundern“, wenn die CDU „alte Überlegungen wieder hervorholen würde“. Wichtiger sei es, den Straßenbahnausbau nach Roßdorf und Weiterstadt voranzutreiben. Der Stadtverordnete Stefan Opitz regte zudem an, eine Seilbahn von Roßdorf nach Darmstadt als Variante zu prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare