+
Medizinstudierende schlüpfen in die Rolle von Teddydoktoren. 

Darmstadt

Darmstädter Medizinstudierende werden zu Teddy-Doktoren

Teddyklinik wird drei Tage lang veranstaltet.

Im ersten Teddykrankenhaus in Darmstadt schlüpfen Medizinstudierende in die Rolle von Teddydoktoren und behandeln Teddys und andere Plüschtiere von Kindergartenkindern im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Drei Tage veranstalten Studierende der Humanmedizin, die am Klinikum Darmstadt ihr praktisches Jahr absolvieren, die Teddyklinik. Ziel der Veranstaltung ist es, Kindern die Angst vor einem Krankenhausaufenthalt, medizinischem Personal und einem Arztbesuch zu nehmen. Künftig soll das Projekt jedes Jahr angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare