+
Busse, Bahnen, Fahrräder - wie können digitale Mittel den Verkehr nachhaltig machen? michael schick

Darmstadt

Darmstadt: Smarte Mobilität

  • schließen

Bei einem Informationsabend am 5. Dezember können sich Bürger zum Beispiel über teilautonome Straßenbahnen informieren.

Eine teilautonome Straßenbahn? Oder eine App, die Autofahrern die Ampelphasen in der Stadt anzeigt? Das und mehr sind die Themen eines Bürgerabends heute.

Einer Mitteilung der Stadt zufolge geht es dabei darum, wie digitale Mittel die Mobilität nachhaltig machen können. Die Digitalstadt leiste dazu mit ihren Projekten einen wichtigen Beitrag zur zukunftsorientierten Verkehrswende, heißt es.

Nach einem Vortrag von Professor Peter Holm von der Provadis School of International Management and Technology zum Thema „Mobilität der Zukunft im urbanen Raum“ können sich die Bürgerinnen und Bürger an Themeninseln informieren und ihre Meinung einbringen.

Dies ist der letzte Bürgerabend im laufenden Jahr. Doch auch 2020 werde die Bürgerbeteiligung der Digitalstadt fortgesetzt, betont die Stadt.

Der Bürgerabend istam Donnerstag, 5. Dezember, ab 19 Uhr im Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Bartningstraße 47. Weitere Informationen: www.digitalstadt-darmstadt.de

Unterdessen hat das Stadtparlament in Darmstadt für die Planung zum Bau der umstrittenen zweiten Filiale des Discounters Aldi und eines Wohnhauses mitten im Zentrum des Stadtteils Arheilgen gestimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare