Darmstadt

Darmstadt: Der Pflegestützpunkt wird personell aufgestockt

  • schließen

Der Bedarf an Beratungen zum Thema Pflege nimmt zu. Deshalb soll es im kommenden Jahr mehr Stellen im Pflegestützpunkt geben.

Pflegebedürftigen und Menschen, die ihre Angehörigen pflegen, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen: Das ist das Ziel des Darmstädter Pflegestützpunkts. Im kommenden Jahr werde die Einrichtung personell ausgebaut, teilt die Stadt mit. Um wie viele Stellen genau der Stützpunkt aufgestockt werden soll, steht Pressesprecher Klaus Hunold zufolge noch nicht fest.

Der Bedarf steigt den Angaben zufolge stetig an. So gab es allein von 2016 bis 2019 bei den Beratungsterminen einen Zuwachs um 30 Prozent. Zunehmend würden die Beratungssituationen auch komplexer.

Die Erweiterung des Pflegestützpunktes sei ein wichtiger Schritt, um das Angebot zur kostenfreien Beratung von gesetzlich versicherten Menschen zu stärken, so Sozialdezernentin Barbara Akdeniz (Grüne). Der Stützpunkt wird von den Kranken- und Pflegekassen, vertreten durch die BKK Linde, und der Stadt Darmstadt gemeinsam getragen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare