+
Irres Überholmanöver auf der B26 bei Darmstadt! Ein Autofahrer löst eine verheerende Kettenreaktion aus.

Unfall auf B26

Irres Überholmanöver! Autofahrer löst Kettenreaktion aus

  • schließen

Irres Überholmanöver auf der B26 bei Darmstadt! Ein Autofahrer löst eine Kettenreaktion aus.

Darmstadt – Auf der Bundesstraße 26 bei Darmstadt ist am Freitag (14.Juni) gegen 14.30 Uhr ein Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen passiert. Auf der Fahrt von Darmstadt in Richtung Dieburg überholte ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Ludwigshafen zwischen der Anschlussstelle Heinrichstraße und der Anschlussstelle Roßdorf-West rechts auf dem Seitenstreifen einige langsamere Verkehrsteilnehmer, berichtet die Polizei.

Dann wechselte er auf den linken Fahrstreifen und bremste abrupt vor dem Pkw eines 69-jährigen Mann aus der Wetterau, vermutlich aus Ärger über dessen gefahrene Geschwindigkeit. Dieser konnte noch rechtzeitig vor dem grauen BMW des 34-jährigen Ludwighafeners abbremsen.

Unfall auf der B26 bei Darmstadt: Führerschein beschlagnahmt

In der Folge wurden jedoch insgesamt vier weitere Fahrzeuge, darunter auch das des 69-jährigen, bei Auffahrunfällen beschädigt. Alle Beteiligten hatten Glück im Unglück, es wurde niemand verletzt.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 22.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Führerschein des BMW-Fahrers aus Ludwigshafen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Unfall auf der B26 bei Darmstadt: Polizei sucht Zeugen

Zeugen, die den Vorfall beobachteten, werden gebeten, sich beim 2. Polizeirevier Darmstadt (Tel.: 06151/969-3710) zu melden. Insbesondere wird um Hinweise zu einem Baustellenfahrzeug oder einem landwirtschaftlichen Fahrzeug gebeten, welches zum Unfallzeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen gefahren sein soll und ebenfalls durch den 34-Jährigen BMW-Fahrer rechts überholt wurde. (chw)

Lesen Sie auch:

Tödlicher Unfall auf der A66: Rettungskräfte suchen ewig nach totem Motorradfahrer

Tödlicher Unfall auf der A66 bei Wiesbaden: Ein Motorradfahrer ist bei dem Unglück so weit geschleudert worden, dass die Rettungskräfte mit Rettungshunden und Spürhunden nach ihm suchen mussten. Die A66 war wegen der Suche gesperrt.

Tragisches Unglück in der Kurve: Hubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall in Babenhausen: Zwei Motorradfahrer verunglücken und müssen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die K183 war voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion