+
Die älteste Gastwirtschaft der Stadt Darmstadt bekommt einen neuen Eigentümer. 

Darmstadt

Darmstadt: Immobilieninvestor übernimmt die „Bockshaut“

Das Hotel des Traditionsgasthauses unweit des Marktplatzes in Darmstadt soll vergrößert werden. Der bisherige Wirt bleibt dem Haus noch fünf Jahre erhalten.

Von einer „Fügung“ spricht Wirt, Gasthausbetreiber und Hotelier Reiner Heiß, von einer „Liebhaberentscheidung“ der Immobilieninvestor und Projektentwickler Ergün Karakaya: Von Juli an wird Karakaya neuer Eigentümer des Traditionsgasthauses „Bockshaut“, das sich neben der Stadtkirche und nahe dem Schloss sowie dem Marktplatz befindet. Der 41-jährige Darmstädter Karakaya schätzt den historisch-rustikalen Flair des Gasthauses, zu dem auch ein Drei-Sterne-Hotel gehört.

Der Investor plant, mehrere Millionen Euro in die Vergrößerung und Modernisierung des Hotels zu investieren. Heiß hat bereits vor fünf Jahren damit begonnen, eine Kapazitätserweiterung von derzeit 25 auf 42 oder 43 Zimmer zu planen. Für den geplanten Umbau liegt bereits die Baugenehmigung vor. Vorgesehen ist, einen nicht mehr benötigten Bankett-raum sowie derzeit privat genutzte Räume zu Hotelzimmern umzubauen. Die Arbeiten sollen laut Karakaya voraussichtlich bis Mitte 2021 abgeschlossen sein.

Nach dem Besitzerwechsel wird Heiß dem Haus als Geschäftsführer einer Betreibergesellschaft mindestens noch die nächsten fünf Jahre erhalten bleiben. Karakaya bestand darauf, dass sein Vorgänger bleibt, um es im gewohnten Stil weiterzuführen. So wird Heiß auch sein „Geschwätz vom Wirt“, zu denen er hessische Tapas reicht, weiter anbieten. Auch „Krimidinner“ wird es in der „Bockshaut“ weiterhin geben.

In den mit verschiedenen aus Darmstädter Devotionalien reich bestückten Gasträumen soll sich nichts ändern. Und auch die Speisekarte mit dem „Großherzoglich Hessischen Menü“ oder dem mit Fleisch, Gemüse und Spätzle beladenen „Odenwälder Heuwagen“ bleibe „gutbürgerlich“, versichert Heiß. Auch sollen alle Mitarbeiter übernommen werden.

Das Ursprungsgebäude des inzwischen sechs Häuser umfassenden Komplexes war das 1580 errichtete Pfarrhaus. Die Familie Gervinus betrieb dann eine Gerberei, in der später Wein ausgeschenkt wurde. Seinen Namen erhielt das Lokal in Anlehnung an das Zunftzeichen der Gerber.

1918 übernahm die Familie Heiß die älteste Darmstädter Gaststätte, in der nach dem Zweiten Weltkrieg auch das Polizeirevier und ein Teil des Pfandleihhauses untergebracht waren. Reiner Heiß ist seit 1994 alleiniger Inhaber.

www.bockshaut.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare