Die Betreiber des Skulpturengartens in Darmstadt mussten vor der ersten Führung am Sonntag, 12. Juli, zuerst Schäden beseitigen.
+
Die Betreiber des Skulpturengartens in Darmstadt mussten vor der ersten Führung am Sonntag, 12. Juli, zuerst Schäden beseitigen.

Darmstadt

Darmstadt: Führungen im neu gestalteten Skulpturengarten

  • Helen Schindler
    vonHelen Schindler
    schließen

Die Betreiber des Skulpturengartens in Darmstadt mussten vor der ersten Führung am Sonntag, 12. Juli, zuerst Schäden beseitigen.

Kurz vor dem geplanten Saisonstart des Skulpturengartens in Darmstadt am 10. Mai stürzten vier große Bäume auf das Gelände und verwüsteten einen Teilbereich des Gartens. 

Laut einer Mitteilung war auch die große „Arkanum“-Bronzefigur von Joachim Kuhlmann betroffen. Die Schadensbehebung und Neugestaltung beanspruchten viel Zeit und der Saisonstart verschob sich um Wochen, meldet Familie Kuhlmann. 

„Einbruch der Natur“ als Denkanstoß

Doch nun können Besucher sehen, wie der „Einbruch der Natur“ als Denkanstoß für eine Neugestaltung genutzt wurde.

Die nächsten Führungen finden am 12., 19. und 26. Juli statt. Der Eintritt kostet zehn Euro, Schüler und Studenten zahlen drei Euro.

Mehr zum Thema

Kommentare