Darmstadt

Darmstadt fördert Begrünungen in der Mollerstadt

  • schließen

Für Arbeiten auf Grundstücken gibt es bis zu 20 000 Euro Zuschuss oder eine indirekte Förderung durch Abschreibungsmöglichkeiten.

Die Stadt Darmstadt ruft Eigentümer von Grundstücken im Sanierungsgebiet „Westliche Innenstadt – Mollerstadt“ auf, die spezielle Förderung von Begrünungsarbeiten in Anspruch zu nehmen, die Bund, Land und Stadt gewähren.

Infos

Infos gibt esbei Landschaftsarchitektin Martina Fendt, E-Mail an martina.fendt@nh-projektstadt.de, Telefon 0 69 / 60 69 12 87, und bei Architekt Marian Nokelski, E-Mail an marian.nokelski@nh-projektstadt.de, Telefon 0 69 / 60 69 14 91.

Auf www.darmstadt.de/mollerstadt-energetische-stadtsanierung können beide Förderrichtlinien heruntergeladen werden. Zudem finden sich auch dort die Kontaktangaben zu den verschiedenen zuständigen Ansprechpersonen und Beratungsangeboten. 

Dabei gibt es zwei Arten der Unterstützung. Zum einen stehen Mittel für direkte Bezuschussungen bei Begrünungen an Gebäuden sowie in den Höfen in der Mollerstadt zur Verfügung. Es können bis zu 20 Euro pro Quadratmeter für Dächer und Fassaden sowie bis zu 60 Euro pro Quadratmeter für Innenhöfe und Vorgärten in Anspruch genommen werden. Der maximale Förderbetrag liegt pro Objekt bei 20 000 Euro.

Zum anderen gelten für Maßnahmen zur energetischen Gebäudesanierung erhöhte Abschreibungsmöglichkeiten, was einer indirekten Förderung gleichkommt. Bis zu 100 Prozent der Herstellungskosten für Modernisierung- und Instandsetzungsmaßnahmen im Bestand können über zwölf Jahre steuerlich geltend gemacht werden.

Außerdem werden kostenlose Erstberatungen sowohl zur direkten als auch zur indirekten Förderung angeboten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare