+
Mit einer Anbindung des Hauptbahnhofs an die geplante Schnellbahnstrecke könnten künftig mehr ICE in Darmstadt halten.

Darmstadt

Darmstadt: FDP-Chef gegen ICE-Halt an geplanter Neubaustrecke

  • schließen

Leif Blum, der Vorsitzende der Darmstädter Liberalen, sieht „keinen Mehrwert“ in einer Anbindung des Darmstädter Hauptbahnhofs an die geplante Schnellbahntrasse.

In Darmstadt gehen nach wie vor die Auffassungen darüber auseinander, wie die Stadt an die geplante Schnellbahnstrecke zwischen Frankfurt und Mannheim angebunden werden soll. Während sich Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) und auch der hessische Landesverband des Fahrgastverbands Pro Bahn für eine Durchfahrung des Darmstädter Hauptbahnhofs einsetzen, kritisiert der Darmstädter FDP-Vorsitzende Leif Blum diese Haltung.

Ein ICE-Halt sei „kein Mehrwert für sich“, schreibt Blum in einer Mitteilung, in der er der grün-schwarzen Koalition „Uneinsichtigkeit“ vorwirft. Die Koalition blockiere mit ihrem „sturen Festhalten“ an einer Anbindung des Hauptbahnhofs dieses wichtige Infrastrukturprojekt. Diese „kirchturmpolitische Posse“ müsse endlich beendet werden, meint Blum.

Darmstadt: FDP-Chef fordert „Umdenken“

Neubaustrecke

Die Neubaustrecke zwischen Frankfurt und Mannheim ist ein Jahrzehnte-Projekt, das viele Menschen entlang der Strecke beschäftigt. Lesen Sie unsere Zusammenfassung.

Der FDP-Vorsitzende fordert von den beiden Koalitionsfraktionen zugleich ein „Umdenken“ anstatt an „unerfüllbaren Forderungen und Erwartungen“ festzuhalten. Ein ICE-Halt habe zudem „nur so viel Wert, wie die Verbindungen, die dort verkehren“. Und dazu gebe es seit mehr als zehn Jahren „keine verbindlichen Zusagen seitens der Bahn“. Blum hält es zugleich für „Irrsinn“, in der Stadt Flächen für eine Bahntrasse zu verbrauchen und weiteren Lärm zu produzieren, ohne dass es eine Garantie für gute Verbindungen gebe.

Der FDP-Chef plädiert stattdessen dafür, eine Schienenverbindung von Darmstadt zum Fernbahnhof des Frankfurter Flughafens zu schaffen und den Darmstädter Hauptbahnhof in seiner Funktion als regionales Schienendrehkreuz zu stärken.

Die Bahn hat angekündigt, bis zum Frühsommer ihre Empfehlung für den Verlauf der Gesamttrasse vorzulegen. Der Verkehrsausschuss des Bundestags muss dieser allerdings nicht zwingend folgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare