+
Auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg schwindet die Zahl der Landärzte mit eigenen Praxen. Foto: Armin Weigel/DPA

Darmstadt-Dieburg

Darmstadt-Dieburg: Versorgungszentren ersetzen Landärzte

In Mühltal, Reinheim und Weiterstadt sollen Zweigstellen der Kreiskliniken entstehen. Der Fehlbetrag beim Kreiskrankenhaus steigt indes auf knapp sieben Millionen Euro.

Auch der Landkreis Darmstadt-Dieburg kämpft mit den Herausforderungen im Gesundheitssektor. Während im benachbarten Kreis Groß-Gerau die Kreisklinik in der vorigen Woche Insolvenz angemeldet hat, um sich nun in Eigenregie zu sanieren, muss der Kreis Darmstadt-Dieburg ein höheres Defizit bei seinen Kreiskliniken ausgleichen. Mit den Stimmen der Koalition aus SPD, Grünen und FDP sowie den Stimmen der Linken hat der Kreistag beschlossen, den Jahresfehlbetrag von rund 6,8 Millionen Euro auszugleichen. Weil bislang nur ein Verlustausgleich von 4,1 Millionen Euro im Haushalt eingeplant war, mussten überplanmäßig weitere rund 2,7 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Der Anstieg des Jahresfehlbetrags ist nach Auskunft von Landrat Klaus Peter Schellhaas (SPD) vor allem auf geringere Erlöse und höhere Personalaufwendungen zurückzuführen. Mehrheitlich sprachen sich die Redner für den Erhalt der Kliniken in kommunaler Trägerschaft aus.

Um dem Trend entgegenzuwirken, dass immer weniger Mediziner bereit sind, im Landkreis Praxen zu übernehmen, hat der Kreistag mit einer großen Mehrheit den Grundsatzbeschluss gefasst, das Netz der Versorgungszentren zu erweitern. Die Geschäftsführung der Zentren für medizinische Versorgung des Landkreises Darmstadt-Dieburg (MVZ) GmbH wurde beauftragt, hausärztliche MVZ beziehungsweise Zweigpraxen in der Gemeinde Mühltal sowie den Städten Reinheim und Weiterstadt zu gründen. Bislang gibt es bereits MVZ in Groß-Umstadt, Ober-Ramstadt und Seeheim-Jugenheim, die mit den Kreiskliniken kooperieren. Vorgesehen ist, dass sich die Kommunen am Betrieb der MVZ finanziell beteiligen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare