+
Mit Hilfe eines Baggers hieven Bauarbeiter am Nordbahnhof Betonelemente über das Gleis.

Darmstadt

Bauarbeiten an Bahnlinie Aschaffenburg - Darmstadt

  • schließen

Wegen Gleisbauarbeiten fahren zwischen Aschaffenburg und Darmstadt derzeit Busse statt Züge. Am Darmstädter Nordbahnhof entsteht ein neuer Mittelbahnsteig.

Noch bis zum 10. August müssen sich Zugreisende auf der Regionalbahnstrecke 75 gedulden. Erst dann werden wieder Züge der Hessischen Landesbahn zwischen Darmstadt und Aschaffenburg fahren. Die Hessische Landesbahn (HLB) hat einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Gelenkbusse benötigen allerdings ach Angaben der HLB etwa eine Stunde länger als die Züge. Fahrräder dürfen in den Bussen auch nicht mitgenommen werden. Aufgrund der Sperrung des Bahnübergangs in Messel fahren die Busse nur bis zum Darmstädter Hauptbahnhof. Von dort ist eine Weiterfahrt mit Straßenbahnen zum Darmstädter Nordbahnhof, Arheilgen und Kranichstein möglich.

Die Landesbahn empfiehlt Reisenden, die von Aschaffenburg direkt nach Darmstadt oder umgekehrt fahren wollen, zeitsparende Verbindungen über den Frankfurter Südbahnhof zu nutzen. Fahrscheine des Rhein-Main-Verkehrsverbunds und der Deutschen Bahn gelten bis zum 9. August auch für alternative Verbindungen über Frankfurt.

Derzeit laufen an der Bahnstrecke etliche Gleisbauarbeiten. Zum einen wird an der Bahnstrecke die Stellwerktechnik modernisiert und an Bahnübergängen neue Sicherungsanlagen installiert.

Am Darmstädter Nordbahnhof wird derzeit der Bahnsteig 2 erneuert. Zudem soll dieser mit einer modernen LED-Beleuchtung und einem Leitstreifensystem für blinde Menschen ausgestattet werden. Am maroden Erscheinungsbild des Bahnhofsgebäudes wird sich allerdings vorerst nichts ändern.

Der alte und mehr als 200 Meter lange Bahnsteig ist in den vergangenen drei Wochen bereits abgebrochen worden. Am Montag war ein Trupp von Bauarbeitern damit beschäftigt, mit Hilfe eines Baggers Betonteile über das Gleis zu hieven, um die neue Bahnsteigkante zu formen.

Die Hauptarbeiten am neuen Bahnsteig sollen nach Angaben einer Bahnsprecherin ebenfalls bis zum Abend des 9. August, erledigt werden, so dass der Bahnsteig den Fahrgästen wieder zur Verfügung steht, wenn auch wieder die Züge auf der Strecke fahren.

Gearbeitet wird rund um den Nordbahnhof auch in den Nachtstunden. Laut einem Aushang der Bahn im Bahnhofsgebäude muss noch bis 15. Oktober mit „lärmintensiven Maßnahmen“ wegen des Einsatzes von lauten Großgeräten gerechnet werden.

Infos zu den Ersatzhaltestellen für die Busse entlang der Bahnstrecke gibt es unter www.hlb-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare