1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Nordbahnhof soll barrierefrei werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Nonnenmann

Kommentare

Der Bahnhof Darmstadt Nord wird laut einer Ankündigung der Deutschen Bahn mit Aufzügen ausgestattet. Das ist nicht die einzige Neuerung.

Die Bahnstation Darmstadt Nord wird laut einer Ankündigung der Deutschen Bahn (DB) barrierefrei. Wie die Bahn mitteilt, soll der Bahnhof mit Aufzügen ausgestattet werden.

Geplant seien zwei Aufzüge, die jeweils von den Bahnsteigen direkt zur Straßenbrücke führen sollen. Finanziert wird der Umbau über ein Modernisierungspaket, welches die DB, das Land Hessen, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) gemeinsam aufgelegt haben.

Insgesamt 120 Bahnhöfe in Hessen sollen bis 2030 über das „Bahnhofsmodernisierungsprogramm Hessen“ umgebaut werden. 584 Millionen Euro werden für das Programm bereitgestellt.

Mit den neuen Aufzügen ist der barrierefreie Umbau des Nordbahnhofs laut DB abgeschlossen. Der Bahnsteig 3/4 sei bereits komplett erneuert, ebenso die Bahnsteigdächer. Die Arbeiten am Bahnsteig 1/2 seien „in vollem Gange“.

Laut der Mitteilung hat sich die Bahn außerdem mit der Stadt Darmstadt darauf verständigt, das Bahnhofsgebäude zu sanieren. Das Ziel sei es, das Bahnhofsgebäude und den Vorplatz deutlich aufzuwerten. In einem ersten Schritt sei der Bahnhofsvorplatz bereits neu gepflastert worden.

„Das Ziel von Stadt und Deutsche Bahn ist klar: Wir wollen einen modernen und fahrgastfreundlichen Nordbahnhof“, sagt Stadtrat und Mobilitätsdezernent Michael Kolmer (Grüne). Der Vorplatz des Bahnhofs soll laut Kolmer zu einer Mobilitätsstation ausgebaut werden mit Fahrradabstellanlagen, Car-Sharing-Station, Ladesäulen für E-Autos und Behindertenparkplätzen. Von den insgesamt neun Darmstädter Stationen seien bereits sieben barrierefrei.

Auch interessant

Kommentare