Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Stadt Darmstadt plant auf dem Gelände rund um den derzeitigen Real-Supermarkt an der Eschollbrücker Straße den Bau einer neuen Feuerwache.
+
Die Stadt Darmstadt plant auf dem Gelände rund um den derzeitigen Real-Supermarkt an der Eschollbrücker Straße den Bau einer neuen Feuerwache.

Darmstadt

Neue Feuerwache auf Supermarkt-Areal geplant

Ein neuer Bebaungsplan für das Areal im Norden der Heimstättensiedlung in Darmstadt soll auch Wohnhäuser, einen Nahversorger, Gewerbe, Schule oder eine Kita vorsehen.

Entgegen den bisherigen Überlegungen der Stadt soll in Darmstadt eine neue Feuerwache nicht auf dem Gelände einer Kleingartenanlage am südlichen Stadteingang, sondern nördlich der Heimstättensiedlung entstehen. Nach dem Verkauf der Supermarktkette Real an einen russischen Investor ist derzeit auch die Zukunft des Standorts des großen Supermarkts an der Eschollbrücker Straße ungewiss.

Für das mehr als 73 000 Quadratmeter große Areal, auf der der Markt steht, soll nun ein Bebauungsplan aufgestellt werden, um eine geordnete städtebauliche Entwicklung zu ermöglichen und planungsrechtlich öffentliche Flächen für den allgemeinen Bedarf zu sichern.

Mischgebiet im Norden der Heimstättensiedlung geplant

Nach einer vom Stadtparlament jüngst beschlossenen Magistratsvorlage soll das Areal als gemischt genutztes Gebiet entwickelt werden, in dem neben Wohnen auch Flächen für den allgemeinen Bedarf vorgesehen sind. Neben der neuen Feuerwache für den südlichen Teil des Stadtgebiets könnte dann auf dem Gelände auch eine neue Schule oder eine Kita errichtet werden.

Das Areal eigne sich auch für Büro- und Verwaltungsnutzungen sowie „nicht störende gewerbliche Betriebe“, heißt es in der Magistratsvorlage. Bislang war die Fläche in einem inzwischen unwirksamen Bebauungsplan als Gewerbegebiet ausgewiesen. Diese einstige Festlegung soll jedoch „nicht mehr weiter verfolgt werden“, heißt es.

Zwei neue Feuerwachen in Darmstadt geplant

Für einen neuen Standort der Berufsfeuerwehr sieht der Plan einen etwa 7500 Quadratmeter großen Grundstücksteil vor. Der Bedarf einer Feuerwache im Süden der Stadt ergibt sich aus dem Feuerwehrbedarfs- und Entwicklungsplan der Stadt. Das Einsatzgebiet der Wache Süd soll von der Darmstädter Innenstadt bis nach Darmstadt-Eberstadt reichen.

Die neue Feuerwache im Norden soll auf einem Grundstück an der Pfnorstraße entstehen. Das rund 30 000 Quadratmeter große Areal im Norden der Innenstadt wäre groß genug und böte auch noch Platz für Erweiterungsmöglichkeiten.

Mit den beiden neuen Feuerwehr-Standorten soll gewährleistet werden, dass die vom Gesetzgeber vorgeschriebene maximale Eintreffzeit von zehn Minuten überall im Stadtgebiet eingehalten werden kann.

Feuerwehr Darmstadt: Standorte in der Innenstadt veraltet

Die bisherige zentrale Feuerwache der Berufsfeuerwehr an der Bismarckstraße ist in die Jahre gekommen. Die Gebäude befinden sich teils in marodem Zustand. Und auch der wenige Hundert Meter entfernte Standort der Freiwilligen Feuerwehr Darmstadt-Innenstadt, der sich in einem Wohngebäude an der Kasinostraße befindet, entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen, zumal auch die Räume inzwischen zu klein sind. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare