Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Darmstadt

Darmstadt: Kultur an der Tankstelle

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Im Pallaswiesen- und Mornewegviertel übernimmt das „Amt für künstlerische Vermessung“ eine ehemalige Tankstelle.

In die ehemalige Tankstelle im Darmstädter Pallaswiesen- und Mornewegviertel (Im Niederfeld 8) ziehen Künstlerinnen und Künstler ein – das teilen der Verein „Diese Kultur“ und das Schuldruckzentrum Darmstadt mit. Laut Ankündigung zieht das „Amt für künstlerische Vermessung“ (AfkV) in die frühere Tanke ein. Die Leitung übernehmen von Juni bis August drei Künstlerinnen für jeweils einen Monat. Sie haben die Aufgabe, das umliegende Viertel zu „vermessen“. Die künstlerischen Ergebnisse werden anschließend an der Tankstelle ausgestellt und diskutiert.

Zugleich soll ein Zusammenschluss aus lokalen Projektpartnerinnen für ein buntes soziokulturelles Programm sorgen.

Pop-Up-Spielstätte

Dabei soll der überdachte Außenbereich zur pandemiegerechten Pop-Up-Spielstätte für Konzerte, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen werden. „Ein offener Ort, um die vielfältigen Perspektiven über unseren gemeinsamen Lebensraum Stadt zu zeigen, zu reflektieren und zu verhandeln“, heißt es in der Ankündigung.

Ermöglicht wird das Projekt unter anderem durch das Förderprogramm „Ins Freie“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und durch die Stadt Darmstadt. Die Tankstelle soll auch nach der Aktion als Veranstaltungsort genutzt werden. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare