Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch Führungskräfte der Darmstädter Firma Merck beteiligen sich aktiv daran, die Idee eines Kompetenzzentrums für Digitale Medizin zu fördern.
+
Auch Führungskräfte der Darmstädter Firma Merck beteiligen sich aktiv daran, die Idee eines Kompetenzzentrums für Digitale Medizin zu fördern.

Darmstadt

Digitale Medizin: Kliniken, Forschung und Firmen vernetzen sich in Darmstadt

  • Jens Joachim
    VonJens Joachim
    schließen

In Darmstadt entsteht ein neues Kompetenzzentrum für Digitale Medizin. Der Vorstand des Trägervereins muss allerdings noch mit klinischen Praktikern und Forschern besetzt werden.

In Darmstadt kommt die Gründung des geplanten „Kompetenzzentrums für Digitale Medizin“ allmählich voran. Auf Initiative von Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) und Klinikdezernent André Schellenberg (CDU) ist in Kooperation mit der Digitalstadt Darmstadt GmbH ein Verein mit der Absicht gegründet worden, in Darmstadt „einen zentralen Hotspot der digitalen Medizin“ zu etablieren, wie es in einer Mitteilung heißt.

Kompetenzzentrum für Digitale Medizin entsteht in Darmstadt

Bei der Gründungsversammlung Anfang Juni wurden mit Dieter Fellner, dem Leiter des Fraunhofer Instituts für geografische Datenverarbeitung, und José David da Torre Suárez, dem Geschäftsführer der Digitalstadt Darmstadt GmbH, allerdings zunächst nur zwei Interimsvorsitzende gewählt.

Auch während der zweiten Mitgliederversammlung in der vorigen Woche wurde der Vorstand nicht durch habilitierte klinische Praktiker oder wissenschaftlich tätige Personen aus dem Technikbereich der digitalen Medizin ergänzt, wie dies die Vereinssatzung vorschreibt.

Darmstadt: Vernetzung von Kliniken und Forschungseinrichtungen

Der in Gründung befindliche Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kliniken, Forschungseinrichtungen sowie medizinische Akteurinnen und Akteure zu vernetzen sowie Projekte wie etwa den patientenzentrierten Austausch medizinischer Daten zwischen Kliniken und Arztpraxen voranzubringen.

Aktiv beteiligen wollen sich an dem neuen Kompetenzzentrum Führungskräfte mehrerer Kliniken, der beiden in Darmstadt ansässigen Fraunhofer Institute, der Technischen Universität sowie von Unternehmen wie etwa der Firma Merck. Auch die neue Koalition aus Grünen, CDU und Volt unterstützt das Vorhaben.

Kompetenzzentrum für Digitale Medizin wird in Darmstadt gegründet: Die Idee für das Kompetenzzentrum für Digitale Medizin hatten die Verantwortlichen im November 2020 erstmals während einer Podiumsdiskussion der Evangelischen Stadtakademie Darmstadt vorgestellt, die FR-Chefredakteur Thomas Kaspar moderiert hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare