Darmstadt

Klimaschutz als Priorität

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Im Laufe einer digitalen Haushaltsklausur hat sich die Darmstädter Koalition aus Grünen und CDU mit dem Haushalt 2021 auseinandergesetzt.

Wie die Fraktionen von Grünen und CDU mitteilen, ist das wichtigste Ergebnis der Klausur der Auftrag „Höchste Priorität für Klimaschutz“. Laut Koalition stellt die Stadt unter anderem 14 Millionen Euro für die energetische Sanierung städtischer Gebäude bereit sowie eine Million Euro für die Umsetzung des „Sofortprogramm Klimaschutz“.

Zur Umsetzung und Koordination der Maßnahmen soll eine Stabsstelle mit vier zusätzlichen Stellen im Umweltdezernat eingerichtet werden. Diese „Task Force“ soll helfen, das Ziel der Klimaneutralität bis 2035 zu erreichen. Im sozialen Bereich und bei der Bildung will die Koalition auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht sparen. Die Koalition rechnet für 2021 mit einem Defizit von „deutlich über 60 Millionen Euro“.

Für den Einbruch verantwortlich sind zum Großteil die krisenbedingt geringeren Zuweisungen des Landes Hessen aus dem Kommunalen Finanzausgleich.

Am Donnerstag, 3. Dezember, debattiert die Stadtverordnetenversammlung im Darmstadtium über den Haushalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare