Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Darmstadt

Darmstadt: Impfungen in Quartieren

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Impfteams kommen nach Arheilgen und in die Heimstättensiedlung. Zusätzliche Sonderaktion bei der Darmstädter Tafel.

In Darmstadt werden die Quartiersimpfungen fortgesetzt. Die Impfteams kommen nun nach Arheilgen und in die Heimstättensiedlung. Verimpft wird dabei ein mRNA-Impfstoff.

Zunächst wird am kommenden Dienstag, 24. August, in Arheilgen geimpft. Das Impfteam steht von 14 bis 18 Uhr im Löwensaal des „Goldnen Löwen“ in der Frankfurter Landstraße 153. Am Sonntag, 29. August, geht es dann weiter in der Heimstättensiedlung, ebenfalls von 14 bis 18 Uhr in der Matthäus-Gemeinde, Heimstättenweg 75.

Termine müssen nicht vereinbart werden. Die impfwilligen Bürger und Bürgerinnen müssen aber mindestens 18 Jahre alt sein.

Außerdem gibt es am Donnerstag, 26. August, eine Sonderimpfaktion bei der Darmstädter Tafel. Das Impfzentrum der Stadt ist dann von 10 bis 14 Uhr bei der Tafel in der Bismarckstraße 100 im Einsatz. Hier wird das Vakzin von Johnson & Johnson ausgegeben,

Auch hier sind keine Terminvereinbarungen nötig. Und auch hier beträgt das Mindestalter der sich impfenden Personen 18 Jahre.

Mitzubringen sind zu beiden Aktionen der Lichtbildausweis, der Impfausweis und die Krankenkassenkarte. bö

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare