Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viele Radfahrerinnen und Radfahrer fühlen sich in Darmstadt nicht besonders sicher. Bild: Renate Hoyer
+
Viele Radfahrerinnen und Radfahrer fühlen sich in Darmstadt nicht besonders sicher. Bild: Renate Hoyer

Darmstadt

Darmstadt im Fahrradklima-Test: Nicht gut, aber besser als andere

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

Beim Fahrradklima-Test des ADFC steht Darmstadt im Vergleich zu 2018 etwas besser da.

Beim bundesweiten Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) hat sich Darmstadt gegenüber der Bewertung von 2018 um 0,14 Notenpunkte leicht verbessert. Das teilt der ADFC mit. Darmstadt erreicht damit eine Gesamtnote von 3,7 und im Vergleich zu Städten ähnlicher Größe immerhin den 7. von insgesamt 41 Plätzen. 2018 war die Stadt noch auf Platz 9 gelandet. Oberbürgermeister und Verkehrsdezernent Jochen Partsch (Grüne) sieht die Stadt auf dem richtigen Weg, sagt aber auch, dass er sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden gebe. „Wir werden das Radwegenetz weiter ausbauen und die Fahrradfreundlichkeit Darmstadts weiter steigern, damit wir bei der nächsten Bewertung in zwei Jahren ein signifikant besseres Ergebnis erzielen“, schreibt Partsch in einer Mitteilung.

Konflikte mit Fußgängern

Unter anderem mit der 2019 beschlossenen Radstrategie habe die Stadt die Rahmenbedingungen geschaffen. Der ADFC fragt alle zwei Jahre mit Unterstützung des Bundesverkehrsministeriums die Bevölkerung, für wie fahrradfreundlich sie die Stadt halte. In Darmstadt hatten sich aktuell 980 Menschen an der detaillierten Online-Umfrage beteiligt. Als Darmstädter Stärken bewerteten die Teilnehmenden unter anderem die Fahrradförderung in jüngster Zeit und die Möglichkeit, Fahrräder im öffentlichen Nahverkehr mitzunehmen.

Genervt sind viele von Fahrraddiebstählen sowie von Konflikten mit Autofahrern und Fußgängern. Auch die Falschparkerkontrolle auf Radwegen halten viele der Befragten für nicht ausreichend, das Sicherheitsgefühl wurde mit der Note 4,1 bewertet. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare