Darmstadt

Ideen für die Stadt gesucht

  • Jonas Nonnenmann
    vonJonas Nonnenmann
    schließen

In wenigen Tagen haben Menschen in Darmstadt wieder die Möglichkeit, sich mit Ideen und anderen Beiträgen an der Stadtpolitik zu beteiligen.

In diesem Herbst haben Menschen in Darmstadt wieder die Möglichkeit, sich mit Ideen und anderen Beiträgen an der Stadtpolitik zu beteiligen.

Hintergrund ist die nächste Runde des Bürgerhaushalts, die am Montag, 14. September, über die Beteiligungsplattform www.da-bei.darmstadt.de beginnt. Unter dem Titel „Unser Vorschlag für die Politik“ kann jede und jeder Vorschläge an die Stadtpolitik richten und darüber diskutieren. Eingereicht werden können die Vorschläge bis zum 14. Oktober; ab dem 2. November wird abgestimmt.

Pro Stadtteil wird ein Gewinnervorschlag gekürt. Die Top-Vorschläge gehen als Magistratsvorlage in die politischen Gremien ein. Im vergangenen Jahr waren beispielsweise Ideen zur Freihaltung von Gehwegen und zu Blumenwiesen auf öffentlichen Grünflächen eingereicht worden. Außerdem gibt es den Aufruf „Unser Projekt für die Stadt“. Hier werden Projektideen gesucht, die in Eigenregie umgesetzt werden. Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet Anfang 2021 über die Förderung, die pro Projekt bis zu 5000 Euro betragen kann.

Im vergangenen Jahr haben Darmstädterinnen und Darmstädter auf diese Weise beispielsweise einen Bücherschrank für die Postsiedlung und ein gemeinsames Brotbackhäuschen für das Edelsteinviertel erfolgreich umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare