1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Darmstadt

Darmstadt: Howard Carpendale tritt bei Schlossgrabenfest auf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Claudia Kabel

Kommentare

Schlossgrabenfest in Darmstadt 2019.
Schlossgrabenfest in Darmstadt 2019. © Björn Friedrich

Die Musiklegende wird bei Hessens größtem Musikfestival erwartet. 60 Bands werden an Pfingsten rund um das Residenzschloss in Darmstadt spielen. Erstmals müssen Eintrittskarten gekauft werden.

Musiklegende Howard Carpendale wird auf dem diesjährigen Schlossgrabenfest in Darmstadt auftreten. Die Veranstalter, Thiemo Gutfried und Frank Grossmann, bestätigten am Donnerstag damit den letzten noch offenen Top Act für die Neuauflage des Open-Air-Festes am Pfingstwochenende vom 2. bis 5. Juni. Hessens größtes Musikfestival hatte wegen der Corona-Pandemie in den vergangenen beiden Jahren ausfallen müssen. Dieses Jahr soll das Event nach aktuellem Stand ohne Hygiene-Auflagen stattfinden, hieß es.

Schlossgrabenfest Darmstadt: Gigantischen Schlager-Party auf dem Karolinenplatz

Carpendale wird mit seinen Evergreen Songs am 3. Juni bei einer „gigantischen Schlager-Party auf dem Karolinenplatz“ präsent sein, teilten die Veranstalter mit. Dabei sollen bekannten Hits wie „Hello Again“, „Ti Amo“ sowie „Fremde oder Freunde“ zu hören sein.

Mehr als 60 Bands treten an vier Festivaltagen auf drei Bühnen rund ums Residenzschloss auf. Das Programm reicht von Schlager und Hip-Hop über Hardrock, Metall bis Pop. Unter anderem mit dabei sind Tim Bendzko, Milow, Lotte, Alice Merton, Nura, Malik Harris und 1986zig.

Schlossgrabenfest Darmstadt: Erstmals Eintrittskarten

Erstmals gibt es Eintrittskarten. Der bisherige Becher-Eintritt werde damit abgelöst, so die Veranstalter. Das 1-Tagesticket kostet aktuell noch 14,98 Euro, das 4-Tages-Ticket 29,98 Euro. Die Volksbank-Kinderzeit am Sonntag 10.30 bis 14 Uhr Uhr kostet keinen Eintritt und Kinder bis einschließlich 5-Jahren sind grundsätzlich ebenfalls an allen Tagen frei. Die Veranstalter betonen, dass das Schlossgrabenfest ohne Eintritt, aufgrund der enorm gestiegenen Kosten, nicht mehr zu finanzieren sei.

Tickets gibt es online zu kaufen: www.schlossgrabenfest.de/tickets

Auch interessant

Kommentare