Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schausteller und Gastronomen beteiligen sich in Darmstadt - wie hier auf dem Friedensplatz - mit ihren Ständen an der Aktion „Heinerfest im Herzen“.
+
Schausteller und Gastronomen beteiligen sich in Darmstadt - wie hier auf dem Friedensplatz - mit ihren Ständen an der Aktion „Heinerfest im Herzen“.

Darmstadt

Darmstadt: Heinerfest nicht nur im Herzen

  • Jens Joachim
    VonJens Joachim
    schließen

Zwar fällt die große Version des Heinerfestes coronabedingt aus, doch es gibt dezentral kleinere Veranstaltungen in Darmstadt.

Weil auch in diesem Jahr coronabedingt die 70. Auflage des Heinerfests in Darmstadt ausfallen muss, wird es noch bis zum Montag, 5. Juli, „im Herzen“ der Heinerinnen und Heiner sowie an einigen Orten in der Stadt – wie etwa auf dem Friedensplatz neben dem Residenzschloss – dezent gefeiert.

Darmstadt feiert das „Heinerfest im Herzen“

Der Förderverein Darmstädter Heiner, der das „größte Innenstadt-Volksfest Deutschlands“ jedes Jahr veranstaltet, listet auf der Internetseite darmstaedterheinerfest.de einige Aktionen auf. Das Angebot reicht von einem Golfturnier über Konzerte in der Stadtkirche bis zu Stadtrundgängen.

Auf dem Karolinenplatz ist ein Biergarten, der „Heinergadde“, aufgebaut worden. Kinder können derweil bei einer Stadtrallye den „Heinerfest-Bradworschddieb“ suchen. Auch zahlreiche Gastronomen in der Stadt, die im Stadtplan „Heinerfest im Herzen“ 2021 aufgeführt sind, beteiligen sich an der Aktion.

„Heinerfest im Herzen“: Soli-Ansteckfähnchen und Flaggen am Langen Lui

Intention des Vereins ist es, „die Idee des Festes in den Köpfen und Herzen der Heiner wachzuhalten“, wie es Festpräsident und Vereinsvorsitzender Wolfgang Koehler ausdrückt.

Mit Solidaritäts-Ansteckfähnchen für fünf Euro, mit großen „Heinerfest im Herzen“-Fahnen, die auch auf dem Luisenplatz am Langen Lui wehen, dem Heinershop auf dem Karolinenplatz, den Konzerten in der Stadtkirche und der kleinen Heiner-Rallye soll „das Heinerfest lebendig bleiben“, so Festpräsident Koehler.

Stadtkirche macht auch beim „Heinerfest im Herzen“ mit

Auch die evangelische Stadtkirche beteiligt sich an der Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Heinerfest im Herzen“: Nach einer Mitteilung von Kantor Christian Roß wird am Samstag, 3. Juli, um 11.30 Uhr Alexandre Bytchkov, der zweifacher deutscher Akkordeonmeister und Dozent am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz ist, Adaptionen berühmter Orgelwerke spielen.

Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Juli, treten jeweils um 18 Uhr die Darmstädter Kantorei und die Jugendkantorei auf - sie präsentieren laut Ankündigung Highlights aus mehr als zehn Jahren Musicalarbeit. Den musikalischen Abschluss bildet am Montag, 5. Juli, um 20 Uhr das traditionelle Feuerwerkskonzert in der Stadtkirche mit Martin Landzettel, Violine und Christian Roß, Orgel.

Der Eintritt für die Orgelmatinée und das Feuerwerkskonzert ist frei. Karten für die Musical-Revue gibt es unter www.stadtkirche-darmstadt.de und auf www.ztix.de. Besucherinnen und Besucher müssen ihre Kontaktdaten hinterlassen und dürfen die Kirche nur mit einem aktuellem negativen Corona-Test oder einem Nachweis des vollständigen Impfschutzes betreten.

Heinerfest in Darmstadt fiel bereits 2020 Corona zum Opfer

Bereits im vorigen Jahr musste die 70. Auflage des Heinerfestes abgesagt werden. Um das Volksfest in Erinnerung zu behalten gab es in der Darmstädter Innenstadt den City-Sommer und das Tuk-Tuk-Heinerfest.

Das knallrote dreirädrige Ape-Mobil („Tuk-Tuk“), das auch in diesem Jahr unterwegs ist, warb in Darmstadt für „das ausgefallenste Innenstadtfest Deutschlands“ und eroberte die Herzen der Heinerinnen und Heiner.

Weitere Infos zum „Heinerfest der Herzen“ im Internet unter www.darmstaedterheinerfest.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare