Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Einfahrt zur Starkenburg-Kaserne der Bundeswehr.
+
Die Einfahrt zur Starkenburg-Kaserne der Bundeswehr.

Erstaufnahmeeinrichtung

Darmstadt: Flüchtlinge ziehen wieder in Kaserne

Die ehemalige Starkenburg-Kaserne in Darmstadt wird wegen der Corona-Pandemie als Erstaufnahmeeinrichtung reaktiviert. Anfang März sollen die ersten Geflüchteten einziehen.

Die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in der ehemaligen Starkenburg-Kaserne in Darmstadt wird wegen der Corona-Pandemie zum März reaktiviert. Das teilte das zuständige Regierungspräsidium (RP) Gießen am Mittwoch mit. Grund ist, dass Geflüchtete und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor dem Virus geschützt und ausreichende Möglichkeiten der Isolierung zur Verfügung gestellt werden sollen. Dadurch könnten die Einrichtungen nicht voll belegt werden.

Auf dem Gelände in der Michaelisstraße lebten bereits von August 2015 bis September 2018 Geflüchtete. Derzeit werden vier Holzhäuser und die Räume in zwei festen Gebäuden hergerichtet. Anfang März sollen die ersten 150 bis 200 Menschen einziehen. Sobald die Arbeiten an den anderen Gebäuden abgeschlossen seien, könne der Standort voraussichtlich zum 1. April weiter belegt werden. Insgesamt könnten dort zwar 550 Menschen leben. Wegen der bestehenden Hygieneregeln sei jedoch eine maximale Belegung mit 350 bis 400 Personen realistisch, so das RP.

In Hessen leben aktuell rund 3900 Menschen in Erstaufnahmeeinrichtungen in sechs Kommunen sowie einer Außenstelle am Frankfurter Flughafen. In einem Teil der Starkenburg-Kaserne ist derzeit noch die Heeresinstandsetzungslogistik angesiedelt. Diese soll zwischen 2027 und 2031 aufgelöst und voraussichtlich in den Landkreis Darmstadt-Dieburg verlegt werden. Die Stadt plant, das rund 40 Hektar große Gelände zu kaufen und darauf Wohnungen zu bauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare