Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Workshops wurden Schülerinnen und Schüler der Eberstädter Gutenbergschule auch im Umgang mit Tabletcomputern udn für den interaktiven Unterricht im Rahmen des Projekts „Dotter-Digital“ fit gemacht.
+
In Workshops wurden Schülerinnen und Schüler der Eberstädter Gutenbergschule auch im Umgang mit Tabletcomputern udn für den interaktiven Unterricht im Rahmen des Projekts „Dotter-Digital“ fit gemacht.

Darmstadt

Darmstadt: Digitalisierung an der Gutenbergschule kommt voran

  • Jens Joachim
    VonJens Joachim
    schließen

Die Dotter-Stiftung fördert eine Digitalisierungs-Offensive an der Gutenbergschule in Darmstadt-Eberstadt. Nach erster Evaluation ist klar: Das Projekt soll weitergehen.

Wie kann digitaler Unterricht gelingen? Mit dieser Frage haben sich in den vergangenen drei Jahren Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Gutenbergschule in Darmstadt-Eberstadt beschäftigt. Mit finanzieller Unterstützung der in Eberstadt ansässigen Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung ist seit Beginn des Schuljahres 2018/19 die Pacemaker Initiative an der Schule tätig, um sie auf ihrem „Weg zur digitalisierten Schule“ zu begleiten.

Die Stiftung, die für das Projekt bisher schon 425 000 Euro zur Verfügung gestellt hat, hat nun eine Evaluation der bisherigen Aktivitäten vorgelegt. Nach den Worten von Karl G. Dotter, dem geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden der Stiftung, soll das Projekt „Dotter-Digital“ nun zwei weitere Jahre gefördert werden.

GUTENBERGSCHULE

Die Gutenbergschule ist eine kooperative Gesamtschule mit den Jahrgangsstufen fünf bis zehn . Die Schulgebäude befinden sich mitten im Darmstädter Stadtteil Eberstadt.

Schulleiter ist Andreas Stüber. Die Arbeit des Digitalisierungsteams koordiniert Arne Huwald.

45 Lehrkräfte unterrichten derzeit 483 Schülerinnen und Schüler, die aus mehr als 30 Ländern kommen. An der Schule gibt es zwei iPad-Klassen. jjo

https://gut-da.de

Darmstadt: Digital-Workshops an der Gutenbergschule

In den vergangenen drei Jahren wurden von der Pacemaker Initiative in mehreren Workshops 87 Schülerinnen und Schüler zu sogenannten „Digital-Expert:innen“ ausgebildet. In den Workshops wurde den Schüler:innen etwa der technische Umgang mit der vorhandenen Hard- und Software beigebracht.

Sie sind inzwischen in der Lage, Mitschüler:innen und auch Lehrkräften bei der Installation von Apps zu unterstützen, wie Alishba berichtete, die eine zehnte Realschulklasse der Schule besucht und eine der „Digital-Expert:innen“ ist.

Darmstadt: Evaluationsbericht zum Projekt „Dotter-Digital“ liegt vor

Inga Cordes, Projektleiterin der Pacemaker Initiative äußerte, im weiteren Verlauf gehe es nun darum, „Strukturen und Prozesse im schulischen Alltag zu festigen“, um erworbene Kenntnisse und Kompetenzen gut weiterzugeben. Wichtig sei auch, offen zu sein, wenn es darum gehe, Fehler zu machen und aus ihnen zu lernen.

„Auszuprobieren, sich gegenseitig zu unterstützen und die Perspektive und Expertise der Lernenden einzubeziehen – das wird an der Gutenbergschule mittlerweile gelebt“, sagt Cordes. Laut Schulleiter Andreas Stüber will die Schule zugleich die Schüler:innen „befähigen, sich selbstständig und eigenverantwortlich zu bilden“.

Die Evaluations-Broschüre kann unter www.dotter.digital heruntergeladen werden.

Zum Weiterlesen:

Gewappnet für den nächsten Lockdown: Die Gutenbergschule in Darmstadt zeigt, wie digitales Lernen und Lehren funktionieren kann. Dem nächsten Lockdown sieht der Schulleiter gelassen entgegen.

Schule forciert digitale Bildung im Team: Die Gutenbergschule in Darmstadt-Eberstadt nutzt in der Corona-Krise ihr Netzwerk, besorgt für Schülerinnen und Schüler genügend Laptops und ist auf vielen digitalen Kanälen aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare