Die Kliniken und Forschungseinrichtungen in Darmstadt sind digital fortschrittlich. (Symbolbild)
+
Die Kliniken und Forschungseinrichtungen in Darmstadt sind digital fortschrittlich. (Symbolbild)

Kommentar

Darmstadt digital fortschrittlich

  • Jens Joachim
    vonJens Joachim
    schließen

Mit ihren Kliniken und Forschungseinrichtungen bietet die „Wissenschaftsstadt“ ideale Voraussetzungen, den Fortschritt in der Digitalen Medizin praxisnah und sicher neu zu definieren.

Mit seiner Ankündigung, ein Kompetenzzentrum für Digitale Medizin und eine lokale Datenplattform für Gesundheitsdaten etablieren zu wollen, hat der Darmstädter Klinikdezernent André Schellenberg einen wichtigen Impuls gegeben. Er selbst spricht von einem „kleinen zarten Pflänzchen“. Die „Wissenschaftsstadt“ mit ihren verschiedenen Kliniken und Forschungseinrichtungen bietet geradezu ideale Voraussetzungen, den Fortschritt in der Digitalen Medizin praxisnah und sicher zu definieren. Dabei sollten nicht nur die vielfältigen technischen Möglichkeiten in den Blick genommen werden, sondern auch ihre Grenzen und Risiken.

Gemäß dem Deutschen Ethikrat muss es auch darum gehen, eine „zuwendungsorientierte Medizin“ zu gewährleisten, in der der Mensch und seine Privatsphäre im Mittelpunkt steht. Oberste Maxime ist in diesem Zusammenhang der souveräne Umgang mit persönlichen Daten. Es ist das Verdienst von Franz Grubauer, dem Leiter der Evangelischen Stadtakademie Darmstadt, einen wichtigen Diskurs angestoßen zu haben. Der Boden für eine nachhaltige Entwicklung ist bereitet. Nun muss das „zarte Pflänzchen“ noch wachsen und gehegt werden, um Früchte zu tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare